haus aufstocken

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Erst einmal solltest du bei der Baubehörde anfragen ob du es überhaupt aufstocken darfst. Wenn ja, dann solltest du dir einen Architetkten suchen, denn sicherlich muss hier auch in Sachen Statik einiges berücksichtigt werden. Dann kannst du dir verschiedene Angebote von baufirmen einholen, wenn möglich mit Festpreisangebot.

eine Voranfrage bei der Gemeinde reicht in der Regel, um die gewünschte Auskunft zu erhalten, ob eine Aufstockung überhaupt zulässig ist. Ein Blick in den Bebauungsplan reicht dazu .

Falls der Bebauungsplan nichts hergibt, kann man sich auf die umgebende Bebauung beziehen.

Wenn da alles klar ist, würde ich einen Architekten beuaftragen, eine Planung zu erstellen.

Der Archtitekt wird mit dir die Pläne besprechen und dann Angebote einholen.

Dann gehts Schritt für Schritt weiter.

Auch wenn du Festpreisangebote erhältst, solltest du immer noch eine finanzielle Reserve haben. Ich habe noch keinen Bau erlebt, bei dem die Preise eingehalten wurden, auch weil dem Bauherrn - in dem Falle dir - dann doch noch dies oder jenes einfällt.

Du brauchst erst einmal einen Architekten, dann eine Baugenehmigung etc.

Kommt darauf an, wie schnell die Behörde ist.

Am besten stellst du diese Frage einem Architekten. Der erkundigt sich dann bei einem Statiker, und der stellt fest, ob du aufstocken darfst. Der empfiehlt dir auch eine Baufirma, nachdem ihr ein paar Angtebote eingeholt habt.

Eigenbau dürfte gefährlich werden.

selber bauen wollte ich sowieso nicht hab 2 linke hände und meinen freund will ich auch nicht ranlassen ^^^^

0

Was möchtest Du wissen?