Haus- befristeter Vertrag untermiet Vertrag, dürfen die weiter wohnen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ein klare Antwort auf Deine Frage:

Ja, sie dürfen solange drin wohnen, bis es Dir gelungen ist, sie mit einem gerichtlichen Titel ggf. zwangsweise aus dem Haus zu entfernen und das kann noch ganz schön lange dauern.

Es sind noch so viele Fragen offen, die erst geklärt sein müssen, bevor klar ist, auf welcher Grundlage Du die Leute überhaupt raus bringen kannst.

Die ganzen von Dir erwähnten Nebengeräusche spielen alle keine besonders große Rolle.

1. Befristung bis 5.9.2017: Ob diese Befristung wirksam ist, kann Dir eigentlich nur ein guter Rechtsanwalt nach Prüfung des Mietvertrags sagen.

2. Falls nicht, bleibt die Möglichkeit der Eigenbedarfskündigung. Wie lange dabei die Frist ist, hängt von der bisherigen Dauer des Mietverhältnisses ab. Ab 5 Jahre verlängert sich die Frist z. B. um drei Monate.

3. Falls in den "Nebengeräuschen", die Du beschrieben hast, handfeste Gründe für eine fristlose Kündigung dabei sind, solltest Du rein strategisch schon mal anfangen, Deine Mieter wirksam abzumahnen. Auch das kann nur ein Rechtsanwalt für Dich machen.

Hier kann Dir keiner eine Prognose abgeben, ab wann Du anfangen kannst, Deine zukünftige Ruine zu sanieren.

Mit welcher Begründung habt ihr den Mietvertrag denn befristet? Ein solcher "Zeitmietvertrag" kann nur nach einem der in § 575 BGB genannten Gründe befristet werden. Dieser Grund muss auch ausdrücklich im Mietvertrag genannt werden, sonst ist die Befristung unwirksam!

Die haben Aktenfälschung gemacht

Was soll das sein? Als Straftatbestand gibt es das nicht.

Mietverträge ohne zustimmung des Eigentümers

Du bist der Eigentümer? Hast du den Mietern dafür eine Abmahnung geschrieben?

und die Leben vom Hartz 4

Und? Ist nicht dein Problem.

die haben auch viele abmachungen nicht eingehalten wie nur 1 Hund, Gartenpflege, nicht bescheid gesagt das da neue Leute einziehen, das war wie so ein puff, die haben anmeldungen verkauft, bis ich ein Sperrvermerk eingerichtet habe und alles durch meine Hand gehen musste

Nochmal: Haben sie dafür Abmahnungen von dir erhalten?

Die haben auch gedrohnt mit Anwalt und nun ja die wollen vor gericht, aber würden die gewinnen ?

Dazu kann man dir evtl. etwas sagen, wenn du die Fragen beantwortest.

Wie begründest du die Befristung des Mietvertrages bis 05.09.2017? Auch ein wirksam befristeter Mietvertrag sollte an einem Monatsende enden.

Einen Untervermietung durch die Mieter im Haus muss von dir genehmigt werden. Ohne deine Genehmigung würden die Mieter wegen ungenehmigter Gebrauchsüberlassung der Mietsache an Dritte von dir fristlos gekündigt werden können. Gibt es noch Untermieter? 

Wie sind die Familienverhältnisse der Mieter zu bewerten? Gibt es nur einen Mieter mit Ehefrau und gemeinsamen Kindern oder ist der Mietvertrag mit einer Mieterpartei in Personenmehrheit mit dir geschlossen worden?

Gehört die schwangere Frau (optisch im 6. oder 9. Monat) zur Mieterpartei oder ist sie Lebenspartnerin des Mieters? im Falle eine ordentlichen Kündigung durch dich könnten die Mieter wegen sozialer Härte widersprechen und würden eventuell sogar Recht bekommen.

Welcher Art ist die "Aktenfälschung", besser wohl als Urkundenfälschung zu bezeichnen? Wenn das gesichert ist, dann sofort Strafanzeige bei Polizei stellen mit dem Ziel nachzuweisen, dass das Vertrauensverhältnis zwischen Vermieter und Mieter zerstört ist. > Kündigungsgrund!

Werden Miete und Betriebskosten regelmäßig und vollständig bezahlt?

Verstösse gegen die Hausordnung und Mietvertrag sollten von dir abgemahnt werden. Pflegen die Mieter den Garten nicht, obwohl sie dazu verpflichtet sind, kannst du Ersatzvornahme einleiten und die Kosten den Mietern in Rechnung stellen. 

Haben die Mieter eine Kaution hinterlegt?

Dein Eigenbedarf am Haus wäre auch ein Kündigungsgrund für eine ordentliche Kündigung.

Kläre bitte hier zunächst die Wirksamkeit der Befristung des Mietvertrages, dann kann dir hier auch weiter geholfen werden.

 


Die haben auch gedrohnt mit Anwalt und nun ja die wollen vor gericht, aber würden die gewinnen ? 

Wieso läßt du dir mit einem Anwalt drohen? Ich verstehe gar nicht, warum DU noch keinen Rechtsanwalt eingeschaltet hast.

Wer ein Gerichtsverfahren gewinnen wird, kann hier niemand beurteilen. Wir kennen weder eure Verträge noch eure sonstigen schriftlichen oder mündlichen Vereinbarungen. Ein Gerichtsverfahren ist immer mit einem Risiko verbunden. Das Gericht entscheidet nach der Akten-, Rechts- und Beweislage und die kann hier sowieso niemand beurteilen.


immerhin der Staat verliert nie

Was hat der Staat mit deiner Auseinandersetzung mit deinen Mietern zu tun??? NICHTS, aber auch gar nichts!


und die Leute die da Wohnen sind Spanier. 

Ja und? Warum erwähnst du das? Das war nicht nötig! Was hast du gegen Spanier? Die Nationalität ist völlig unabhängig und gleichgültig bei Streitigkeiten zwischen Vermieter und Mieter. Das hätte dir genauso gut mit Deutschen oder anderen Nationalitäten passieren können. Informiere dich in Zukunft besser, bevor du solche Bemerkungen machst.

bwhoch2 04.08.2017, 15:15

Warum so vorwurfsvoll? Wenn er alles wüßte, müsste er hier nicht fragen.

0

... aber die Miete kam von den richtigen Mietern und wurde auch angenommen, oder?

Da sollen Sie sich mal selber einen guten Anwalt nehmnen, der da für Sie die Karre aus dem Dreck zieht!

Alleine dürften Sie damit noch über die nächsten Jahre wenig Freude haben!


Geht das auch in halbwegs verständlich? Wenn du das dem Richter so vorträgst verlierst du 100%ig.

Was möchtest Du wissen?