Hauptwohnsitz o. Zweitwohnsitz? Vor- & Nachteile?

2 Antworten

Für den zweiten Wohnsitz musst du Steuern zahlen. Wenn es machbar ist, verzichte auf einen Zweitwohnsitz. Wenn du Eltern oder Bekannte besuchst, brauchst du dich nicht anmelden.

Es gibt Orte an denen eine Zweitwohnsitzsteuer anfällt. Ich habe beim Auszug bei meinen Eltern den Zweitwohnsitz dort angemeldet, einfach um nicht alle meine Versicherungen und sonstiges auf einen Schlag ummelden zu müssen.

d.h. wenn ich hier nun meinen hauptwohnsitz melde, muss ich alle versicherungen u.s.w. auch ummelden? nee,oder?

0

Kosten durch Hauptwohnsitz (vgl. Zweitwohnsitz)?

Mahlzeit,

ich bin vor kurzem nach Hamburg gezogen, um dort zu studieren. Nun wird es fällig, dass ich mich hier anmelde, und die Frage ist, ob es ein Haupt- oder Zweitwohnsitz wird.

Ein Zweitwohnsitz würde in Hamburg 8% der Kaltmiete an Steuern bedeuten -> knapp 400 Euro im Jahr bei mir.
Wie sehe es aus, wenn ich meinen Wohnsitz als Hauptwohnsitz anmelde? Habe ich dann Kosten (Steuern) zu tragen? Oder fallen dort nur Grundstückssteuern etc. an, die ich (indirekt) per Betriebskosten zahle?

Zuvor habe ich bei meinen Eltern in Niedersachsen gewohnt - dort fiele keine Zweitwohnsitzsteuer an.

VIelen Dank für Eure Antworten,

kunkka.

...zur Frage

Zweitwohnsitz und Hauptwohnsitz - Mietwohnung und Eigentum?

Hallo,

ich habe bisher in meinem Elternhaus gelebt. Durch den Tod meines Vaters bin ich anteilig Eigentümerin von diesem Haus. Meine Mutter und ich haben dort zusammen gelebt.

Vor Kurzem bin ich in eine andere Stadt gezogen (ca. 30min von meinem Heimatort entfernt mit dem Auto), aufgrund einer Ausbildung bzw. Referendariat. Ich bin mit meinem Freund in eine Mietswohnung gezogen.

Meine Mutter besuche ich regelmäßig am Wochenende und habe hier weiterhin mein Zimmer.

Nun stellt sich die Frage, ob ich einen Wohnsitz als Zweitwohnsitz anmelden soll/kann bzw. wie das mit diesem Punkt ist, da mir das Elternhaus zum Teil gehört. Was ist steuerlich /finanziell am besten?

...zur Frage

Studium: Ab wann gilt etwas als Haupt- oder Zweitwohnsitz?

Ich werde bald in eine WG oder Wohnheim ziehen. Dort werde ich die meiste Zeit verbringen und nur selten mal wieder nach Hause fahren können.

Gilt mein Wg oder Wohnheimzimmer zwingend als Hauptwohnsitz oder kann ich es auch als Zweitwohnsitz eintragen lassen?

Danke schon mal im Voraus :D

...zur Frage

Ich möchte meinen Hauptwohnsitz ummelden. Ist das teuerer (Steuer) als Zweitwohnsitz zu beantragen?

Ich habe nach meinem FSJ in dieser Stadt meine Heimat gefunden und bin ehr selten bei meiner Familie. Dort ist aber noch mein Hauptwohnsitz. Ich möchte diesen nun auf die neue Stadt ummelden und nicht als Zweitwohnsitz anmelden. Mein Lebensmittelpunkt befindet sich ja jetzt woanders. Kann ich mir das von den Steuern her leisten?

...zur Frage

Zweitwohnsitz zum Erstwohnsitz machen?

Da sich mein Studium dem Ende neigt, wollte ich mich an meinem Studienort abmelden (Hauptwohnsitz) und mein Elternhaus wieder als Hauptwohnsitz anmelden (momentan Nebenwohnsitz). Jetzt bin ich mir nicht sicher in welchem Rathaus ich mich melden muss und wollte mir unnötige Wartezeit ersparen. Muss ich mich dafür an meinem jetzigen Hauptwohnsitz abmelden und die können den Nebenwohnsitz wieder zum Hauptwohnsitz machen? Oder bei meinem zukünftigen Hauptwohnsitz? Oder bei beiden? Danke schonmal.

...zur Frage

Studium - Hauptwohnsitz oder Nebenwohnsitz?

Ich werde übernächste Woche aufgrund des Studiums in eine andere Stadt ziehen. Nun ist die Frage, ob ich dort meinen Hauptwohnsitz oder Nebenwohnsitz anmelden soll? Ich werde an den Wochenenden und in den Semesterferien immer nach hause fahren. Welche Vor- bzw. Nachteile ergeben sich aus beiden Möglichkeiten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?