Hauptventil hauptwasserventil wasserdruck erhöhen wie?


29.08.2020, 23:46

Aufgedreht hab ich alle drei. Druck steht bei 4

7 Antworten

Vermutlich liegt es am Druckminderer bzw. dem Manometer am Druckminderer - der ja 4 bar anzeigt. Bei älteren Anlagen kann das Manometer, aber auch der Druckminderer hinüber sein.
Ein "VORSICHTIGER" Versuch wäre so möglich:
1. Die Schraube oben im Handgriff des Druckminderers (rechts von der Wasseruhr) lösen.
2. Einen Wasserhahn (Zapfhahn o.ä.) in der Nähe etwas öffnen, sodass etwas Wasser fließen kann.
3. Den Handgriff des Druckminderers in kleinen vorsichtigen Schritten nach links und rechts drehen und sehen, ob sich der Druck am Manometer oder an dem geöffneten Hahn ändert.
4. Ändert sich am Zapfhahn und Manometer nichts, dann dürfte der Druckminderer hinüber sein.
5. Ändert sich die Wassermenge am Zapfhahn, dann ist der Druckminderer wahrscheinlich o.k.
6. und wenn am Manometer keine Veränderung eintritt, dann ist dasselbe wohl kaputt.
7. Nach der Vorgenommenen Druckänderung die Schraube oben im Handgriff (siehe Pkt. 1) wieder fest drehen.

A C H T U N G : Es ist unbedingt erforderlich, die Beschaffenheit von etwaigen Warmwasserspeichern oder Wassererwärmern oder auch anderen Geräten die im ganzen Haus an der Wasserleitung hängen, zu erkunden. Hier ist wichtig zu wissen, wie viel Druck diese maximal aushalten können. Bei einigen dieser Gerätschaften ist bereits bei 4 bar das Limit erreicht. Sonst läuft man Gefahr, das Haus unter Wasser zu setzen und das kann teuer werden. Bei uns im Haus hat ein Übereifriger den Wasserdruck erhöht und bei uns in der 4.Etage ist der 120 ltr. Boiler geplatzt. Das war richtig teuer. Also Vorsicht.
Als Mieter ist unbedingt erforderlich, den Vermieter oder Hausverwalter einzuschalten, denn der ist für eine funktionierende Anlage verantwortlich - nicht du als Mieter. Geht was kaputt, kann man dich zur Zahlung des Schadens heranziehen.

Also mit Bedacht an die Sache gehen und lieber einen Sanitärfachmann einschalten, bevor es eine Katastrophe gibt.

Wohnung/Mietwohnung, Einfamilienhaus?

Beide Hauptwasseruhrschieber (vor und hinter der Uhr) bis zum Anschlag auf.

Ist ggf. hinter dem Hauptabsperrventil ein Druckminderer verbaut? Wenn ja, dann hier den Druck erhöhen.

Gibt es zwischen Wasseruhr und Zapfstellen weitere Absperrventile? Diese dann ebenfalls prüfen.

Schaft alles keine Abhilfe, müsst ihr einen Fachmann zu Rate ziehen,bzw. bei einem Mietobjekt den Verwalter/Vermieter informieren.

Vielen dank für die Antwort. Ich hab bilder ergänzt. Vll sehen sie da ja noch was 😅 vermieter wurde kontaktiert, der war allerdings absolut keine Hilfe. Ist eine Mietwohnung im Dachgeschoss

1
@candy1988

Super, mit den Bildern kann man vernünftig arbeiten.👍

Auf dem dritten Bild ist das Corpus Delicti, der Druckminderer mit dem Manometer zu sehen.

Man müsste jetzt testen, ob sich der Zeiger des Monometer's sich nach unten bewegt, sobald irgendwo im Haus der Wasserhahn aufgedreht.

Wenn der Zeiger des Manometer's bei diesem Test auf 4 bar stehen bleibt, ist der Druckminderer okay. Bewegt sich der Zeiger aber der Zeiger Richtung 1 bar, dann haben wir die Problemstelle gefunden.

Der Druckminderer muß dann ausgetauscht werden.

1
@quantthomas

Ups! Mein Kommentar ist etwas nach oben gerutscht und daher an der falschen Stelle.

0

Kurz nach dem Haupthahn im Keller befindet sich meist der Druckminderer und der Hauswasserfilter.

Der Druckminderer sollte dauernd den (3 -4 bar) eingestellten Druck garantieren und wenn dieser nicht mehr gegeben ist, dann muß er ausgetauscht werden.

Es könnte auch der Wasserfilter, falls überhaupt vorhanden, durch Schmutzteilchen verlegt sein, sodaß sofort ein Druckabfall eintritt, wenn mehr als ein Wasserzapfstelle aktiviert wird.

Kurz gesagt, der Hausmeister, oder der Hauseigentümer sollten informiert werden, um dann den Sanitär-Fachmann einzuschalten.

Vielen Dank für Ihre Antwort. Uch hab bilder ergänzt, vll sehen sie da ja noch irgendwas 😅 aufgedreht Hab ucv alle. Vermieter wurde auch kontaktiert, war allerdings keine Hilfe

0
@candy1988

Super, mit den Bildern kann man vernünftig arbeiten.👍

Auf dem dritten Bild ist das Corpus Delicti, der Druckminderer mit dem Manometer zu sehen.

Man müsste jetzt testen, ob sich der Zeiger des Monometer's sich nach unten bewegt, sobald irgendwo im Haus der Wasserhahn aufgedreht.

Wenn der Zeiger des Manometer's bei diesem Test auf 4 bar stehen bleibt, ist der Druckminderer okay. Bewegt sich der Zeiger aber der Zeiger Richtung 1 bar, dann haben wir die Problemstelle gefunden.

Der Druckminderer muß dann ausgetauscht werden.

1

Dürfte an dem hinter der Wasseruhr verbautem Druckminderer liegen. Als Mieter würde ich da allerdings die Finger davon lassen sondern den Vermieter informieren.

Der Wasserdruck ist überall im Haus gleich.

Als Mieter kann man den nicht verstellen.

Was möchtest Du wissen?