Hauptschullehramt studieren, in Wirtschaft arbeiten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kommt natürlich drauf an, als was du einen Job finden willst. Ich stelle mir das ggf. doch recht schwierig vor.

Ich meine, man macht in dem Studium allgemein nützliche Sachen wie Didaktik und so

Ich denke, dass es genügend Pädagogikabsolventen gibt, dass die da keine Hauptschullehrer an solchen Stellen brauchen.

auch Deutsch- und Mathematikkentnisse schaden ja nirgends..

Aber gute Deutschkenntnisse qualifizieren einen kaum für einen guten Job. Mathematiker werden zwar gebraucht, aber da werden vorzugsweise Masterstudenten genommen. Als Bachelor ist es zum Teil schon schwierig auf dem Arbeitsmarkt und als Hauptschullehrer liegst du von den Mathematikkenntnissen noch einmal sehr weit drunter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo , mit einem abgeschlossenem Lehrerstudium , kannst in allen Möglichen Bereichen Fuß fassen.Sicher auch in der wirtschaft. Gut wäre e, wenn Du in dem Bereich, in welchem Du ausserdem arbeiten möchtest, Vorerfahrungen hast.ein Praktikum oder so.Jemanden zu kennen, der es ähnlich gemacht hat, ist auch hilfreich. Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trotzdem hast du eine Ausbildung als Lehrer. Außerhalb dieses Bereiches (gibt es ja auch in der Wirtschaft), sehe ich wenig Chancen. Wenn, dann sollest du dich mit deinem Fachwissen selbständig machen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?