Hauptsache individuell sein?

5 Antworten

Ich tue, esse, trage und höre das, was mir gefällt. Wenn sich das gerade auf einen aktuellen Trend bezieht, sei's drum, ich achte aber nicht darauf.

WIRKLICH bescheuert finde ich, wenn ich ein absolut intaktes Paar Schuhe ausrangieren würde, bloss, weil sie in diesem Jahr nicht mehr Mode sind.

Wer wegen seiner Schuhe kritisiert wird, sollte sich keine Gedanken über seine Schuhe machen, sondern allenfalls über sein Selbstwertgefühl (wenn ihn diese Kritik dann überhaupt stört) oder über sein Umfeld, wenn dieses meint, ihn wegen sowas überhaupt kritisieren zu müssen.

Oder gerade WEIL sie Mode sind.

1
@Kolloss12

Genau :) das meine ich. Finde ich bescheuert

0
@Kolloss12

Ich achte nicht darauf, ob etwas "in Mode" ist. Und darum: Nein, eben nicht gerade "weil", sondern einfach, weil sie mir persönlich gefallen oder weil sie für das, für was ich sie nutze, einfach noch gut genug sind.

Aber das ist meine subjektive Einstellung zu diesem Thema, das muss keiner so sehen.

1
@SarahSchweiz

Ich meinte nicht, dass Du das so siehst. Aber anscheinend ist es jetzt Trend, nicht im Trend zu liegen. Und das ist schon ein wenig albern.

2
@Kolloss12

Stimmt. Beides ist irgendwie schräg: Der Drang danach, immer im Trend zu liegen und der Drang danach, immer diesem Trend auf Biegen und Brechen entgegen wirken zu wollen. Stelle ich mir unheimlich kompliziert vor.

2

Sehe ich ähnlich. Ich verstehe auch nicht weshalb die Schuhe nur aufgrund dessen nicht mehr mag.

0

Immer die die sagen "Ich habe xy schon gemacht bevor es cool war"

Ich kann schon gut verstehen dass man etwas nicht mehr machen möchte weil es zu Mainstream geworden ist. Ich denke das hat aber nichts damit zu das jeder Individuell sein will, die Leute wollen halt nicht als dummer Mitläufer darstehen

Ich finde es bescheuert. Man ist deswegen kein Mitläufer. Man trägt halt einfach was einem gefällt.

1
@nai96

Okay. Kannst du gerne machen, aber was hat das damit zu tun das dich andere als Mitläufer bezeichnen?

0

Ja, tun sie aber indem sie NICHT als Mitläufer dastehen wollen...Das ist jetzt Mainstream. Ich finde das total lustig. Hätte ich mir nicht ausdenken können.

1

ganz ehrlich mir ist das auch aufgefallen und das ist echt trurig, man soll das tun was man will solange es nicht gegen das gesetz verstößt

Also gegen den Mainstream zu sein ist inzwischen auch Mainstream. Ich persönlich stimme dir zu es ist lächerlich wenn irgendwer etwass wass ihm gefällt nicht mehr macht weil es in oder out ist. Mit Individualismus hatt das überhaupt nichts zutun

Das ist vollkommener Schwachsinn. Du kannst das anziehen und machen was du willst; 🙏🏻

Was möchtest Du wissen?