Hauptmieter in der WG ändern?

7 Antworten

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, aber in jedem Fall ist dafür die Unterschrift des Hauptmieters erforderlich. Ihr solltet ihn also kontaktieren und um Unterstützung bitten, eine Lösung zu finden.

Was die Verwaltung sagt ist korrekt. Eine der Möglichkeiten ist, dass der Hauptmieter den Vertrag kündigt. Das bedeutet aber auch, dass die Verwaltung euch gar keinen neuen Vertrag mehr geben muss und ihr ausziehen müsst. Oder aber ihr bekommt nur einen Vertrag mit ungünstigeren Konditionen als bisher.

Die sichere Lösung ist, wenn zusammen mit dem bisherigen Hauptmieter und der Verwaltung eine Vertragsänderung vereinbart und unterschrieben wird, in der sich nur die Vertragspartner ändern. Also der Hauptmieter entlassen wird und ein anderer eingesetzt wird.

Die Konstellation mit Hauptmieter und Untermieter ist aber genau genommen auch nicht ganz optimal. Denn spätestens wenn der Hauptmieter auszieht wird es wieder komplizierter. Besser wäre ein Vertrag, bei dem alle WG Bewohner Hauptmieter sind, und im Vertag eine individuelle Vereinbarung getroffen wird, dass bei Wechsel eines Bewohners dieser im Vertrag auf Veranlassung der Bewohner ersetzt werden muss.

Die HV hat recht. Vertragspartner ist die HM. (Die steht übrigens auch weiterhin für alles gerade. Auszug beendet nicht das Mietverhältnis)

Wenn die HM kündigt, enden zu dem Zeitpunkt auch die Untermietverträge. Die HV allein entscheidet, was mit der Wohnung geschieht - ob einer von euch HM wird oder die Wohnung anderweitig vermietet wird.

Alternativ wäre auch ein Aufhebungsvertrag machbar. Damit würde die HM zum Zeitpunkt X aus dem Vertrag entlassen und einer von euch könnte HM werden. Mit der Aufhebung des MV müssen alle Vertragspartner einverstanden sein, also HM und Vermieter. Ihr jedoch, habt da nicht mitzureden. Danach wäre es möglich, dass einer von euch HM wird. Die Entscheidung liegt jedoch wieder bei der HV.

In beiden Fällen und gesetzt den Fall, dass die HV zustimmt, werden die jedoch mit dem neuen HM auch einen neuen Vertrag schließen und diesen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht zu den gleichen Konditionen.

In jedem Fall hättet ihr die A-Karte.....

Der Vermieter hat recht, die Hauptmieterin muss kündigen.

Ob Ihr dann einen neuen Mietvertrag bekommt und zu welchen Bedingungen, das weiß man eben nicht.

Mitbewohnerin kündigen und Zimmer räumen?

Moin,

Folgendes Szenario. Wir sind eine 3er WG, ein Hauptmieter, zwei Untermieter. Untermieterin A macht nun aber Probleme. Sie zahlt die Nebenkosten für Strom und Internet nicht, beteiligt sich nicht am Haushalt (war mündlich vor einzug anders ausgemacht, ihr Zimmer ist vermüllt, Hauptmieter und Untermieterin B können aufgrund ihres Jobs den Haushalt nicht alleine stemmen) und hat beim Hauptmieter weitere Schulden in Höhe von 700 Euro. Die psychische Belastung für den Hauptmieter und Untermieter B ist enorm, da Untermieterin A auch bei Terminen mit dem Jobcenter sehr unzuverlässig ist und dadurch bereits einmal ihr Teil der Miete (alle drei zahlen getrennt an den Vermieter) ausblieb.

Welche Möglichkeiten hat der Hauptmieter, um Untermieterin A aus dem Haus (sie bewohnt dort ein Zimmer) zu bekommen? Langt das schon, um sie fristlos zu kündigen? Weiteres Problem ist, dass Untermieterin A seit fast einem Monat nicht im Haus war (es liegen diverse Briefe von Inkassounternehmen und dem Jobcenter vor ihrer Zimmertür). Müssen Hauptmieter und Untermieterin B im Falle, dass sie einfach abgehauen ist, eine Räumungsklage einreichen oder reicht es fürs erste, wenn sie die Möbel und Habseligkeiten von Untermieterin A in der Garage lagern, um das Zimmer neu zu vermieten? Dürfen Wertsachen verkauft werden, um die Schulden zu begleichen?

Vielen Dank

...zur Frage

Darf Vermieter die Räume betreten?

Hallo Zusammen,

ich habe nun endlich eine neue Wohnung gefunden, muss aber noch bis 1. Juni in meiner alten ausharren. Es gibt ja reichlich Ärger mit dem Vermieter weswegen wir ihn bereits angezeigt haben.

Hier mal die Situation:

Ich wohne in einer Haus-WG. Das Haus ist alleinstehend. Der Vermieter wohnt nicht im selben Haus und es gibt keine weiteren Wohnungen in diesem Haus.

In dieser Haus WG wohnten bis vor 5 Wochen noch 5 Personen. Unser Vermieter hat uns allen gekündigt. Nun bin noch ich und eine weitere Bewohnerin übrig. In der WG gab es keinen Hauptmieter. Jeder von uns hat seinen eigenen Mietvertrag. Im Mietvertrag steht:

"Vermietet wurden 1 Zimmer, WG Küche, WG Flur, WG Bad, WG Dusche, WG Keller, WG Bodenraum, 1 Terrasse, WG Balkon"

Das heisst, die Geimeinschaftsräume wie Küche und Badezimmer, Keller etc wurden mir nicht nur zur Nutzung überlassen, sondern sind MITVERMIETET.

Ziehen die anderen Bewohner jetzt aus - wie ist das dann? Darf der Vermieter in das Haus? Oder sind diese Gemeinschaftsräume mir als Einzelperson vermietet und er hat kein Zutrittsrecht zu diesen Räumen? Die bereits leeren Zimmer, aus denen die anderen ausgezogen sind, sind abgesperrt. Zu denen habe und will ich auch keinen Zutritt haben. Darf der Vermieter jetzt einfach so ins Haus, weil die anderen Zimmer leer stehen? Ohne meine Zustimmung?

Wir haben in der Vergangenheit bereits das Schloss getauscht, sodass er ohnehin nicht mehr rein kann. Ändert sich etwas anderen Rechtslage für mich, wenn die anderen jetzt alle ausziehen?

Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?