Hauptmeiter will Untermieter rauswerfen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Hauptmieter kann zwar zum 1.7. ausziehen, das entbindet ihn aber nicht von der Mietzahlung. Er ist der Vertragspartner und der Vermieter wird sich bei Mietrückständen ausschließlich an ihn halten. Nur er allein kann haftbar gemacht werden. Da kein schriftlicher Mietvertrag zwischen Untermieter und Hauptmieter besteht, kann er ihn tatsächlich jederzeit vor die Tür setzen. Die Miete für die Wohnung zahlt er dann eben bis zum 01.08. ganz allein. Ob er das tun wird? Da sollte ihn mal jemand drauf aufmerksam machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Astroprofiler 14.06.2012, 23:06

Dein Name wird dir aber nicht gerecht. ;-)))

0
user1485 14.06.2012, 23:48

wenn sie einen mündlichen Vertrag gemacht hätten, was ja in Deutschland gilt, könnte er dann auf diese 3 monatige Kündigungsfrist bestehen? Diese würde zwar den Mietvertrag überschreiten, aber sonst?

0
helmutgerke 15.06.2012, 09:22

Da kein schriftlicher Mietvertrag zwischen Untermieter und Hauptmieter besteht, kann er ihn tatsächlich jederzeit vor die Tür setzen.

Schlicht Unsinn!

Ein Mietvertrag kann auch mündlich abgeschlossen werden und ist genau so wirksam wie ein schriftlicher.

0
StupidGirl 15.06.2012, 10:58
@helmutgerke

Es besteht überhaupt kein Mietvertrag, nicht einmal ein mündlicher.

0

Fragen: Hat der Hauptmieter das Zimmer des Untermieters möbliert? Wer hat die Wohnung gekündigt, Hauptmieter oder Vermieter? Hat der Hauptmieter dem Untermieter auch zum 1.8. gekündigt? Gibt es einen Nachweis über die hälftige Mietzahlung des Untermieters, hat der Untermieter seinen "Anteil" auf das Konto des Vermieters überwiesen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
user1485 27.06.2012, 08:03

nein, nix möbeliert, haben beide ihre eigenen möbel mitgebracht. die sache war die das der untermieter vorher mit dem hauptmieter in genau der umgedrehten situation gewohnt hat: hauptmieter war untermieter usw.

es war kla das beide am 1.8. ausziehen nur es steht halt im raum das er ihn einfach rauswerfen will da der hauptmieter die miete vom 1.8 nicht bezahlen will und deswegen schon eigenständig nachmieter sucht, da ist ihm ein untermieter natürlich ein dorn im auge.

0

Das ist ja eine vertrackte Situation - könnt ihr das nicht wie vernünftige Menschen untereinander klären?

Als Untermieter würde ich in einer solchen Situation schnellstens das Weite suchen oder aber die Situation aushalten bis zum 01.08. Die Miete wird doch vom Konto des Hauptmieters abgebucht/ überwiesen, oder? Dann sitzt der am kürzeren Hebel, wenn der Untermieter für den Juli keine Miete mehr zahlt. Oder ist es anders herum? Dann hat sich der Untermieter aber leichtsinnig in eine solche Lage gebracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Untermieter ist auf Gedeih und Verderb an den Hauptmieter gebunden. In der auszieht, muss er auch ausziehen. Es sei denn, er schließt selbst mit dem Vermieter einen neuen Mietvertrag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vom Gesetz her ist der Hauptmieter im Vorteil, aber Im grunde genommen kann er dem Hauptmieter die anteilige Miete verweigern, vorausgesetzt es besteht keine schriftliche Vereinbarung, wenn der Hauptmieter weiter so einen terz macht würde ich dass durchziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?