Hauptfach Germanistik - Welches Nebenfach?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 5 Abstimmungen

BWL 80%
Politikwissenschaft 20%

6 Antworten

BWL

Mach BWL, das ist eine sehr gute Kombi und wird dir bei der Arbeitssuche sehr behilflich sein. Mit dieser Kombination kannst du dich dann bei fast jeder Firma bewerben. Leider haben es heutzutage Geisteswissenschaftler nicht so leicht auf den Arbeitsmarkt, deshalb rate ich dir zu BWL.

BWL

Denke auch das du mit BWL mehr anfangen kannst.

Politikwissenschaft

Ich persönlich finde Politikwissenschaft am interessantesten. Aber diese Entscheidung musst selbst fällen, unter Berücksichtigung der Frage, wo du mal hinwillst.

das weiß ich selbst nicht so genau.. entweder in die leitung eines verlages oder in die politik und nebenbei möchte ich selbst bücher schreiben ;)

0
@Laila92

Wenn du dir die Option Politik offen halten willst, dann solltest du tatsächlich Politikwissenschaft studieren.

0
BWL

Hi, BWL macht Dich vielseitiger. Gruß Osmond

Von wie vielen CPs reden wir hier denn?

Germanistik: 75, Powi oder Bwl: 45 und Philosophie 30

0
@Laila92

Hm. Im Prinzip machst du alles aber nix richtig. Sry wenn ich das so sage, aber du kannst ja später nur mit deinem Hauptfach ein Masterstudium absolvieren, und selbst da werden dir einige Unis versperrt bleiben weil die min 120 CPs im jeweiligen Fach verlangen. Philo würde ich nur als Studienschwerpunkt, nicht als eigenständiges Fach auffassen. 30CPs sind nicht mehr als andere im Professionalisierungsbereich studieren. Das reicht um ins Fach reinzuschnuppern, für mehr aber auch nicht. Für BWL und PoWi ist das schwer zu beurteilen. BWL wird dir in sofern nutzen, dass du, wenn du später mal in die freie Wirtschaft willst, du dann wenigstens die Grundlagen kennst. Das ersetzt zwar kein richtiges BWL-Studium, aber wenn du in Bereiche willst, wo Kommunikationsfähigkeit usw. gefragt ist, kannst du anderen Bewerbern gegenüber ggf. nen Vorteil haben. Ob das jedoch auch nach dem Master noch gewichtet wird, wird sich zeigen. Ich würde dir empfehlen, auf jeden Fall noch Zusatzkurse in BWL zu belegen, solltest du dich dafür entscheiden. Entweder über deine Uni oder die Fernuni Hagen. Bei PoWi sehe ich das kritischer, da kommt es drauf an, wo du hinwillst. Das Fach nutzt dir im Prinzip nur als Begleitfach, weil du darin keinen Master machen kannst. D.h. Jobs die ausschließlich für PoWis sind, werden dir eh versperrt bleiben. Bereiche, wo es im Prinzip wurscht ist, was du studierst, sprich IMM (Irgendwas mit Medien) oder Journalismus, würden gehen. Da ist es dann aber auch egal ob du PoWi oder BWL nimmst.

0
BWL

Damit kannste mehr anfangen...

Was möchtest Du wissen?