Haupteinkunftsarten und Nebeneinkunftsarten Einkommensteuer?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Natürlich werden die berücksichtigt.

Du gibst eine Einkommensteuererklärung ab:

  • Einkünfte aus Gewerbebetrieb = Umsatz - Betriebsausgaben (EÜR! + Anlage G)
  • Einkünfte aus V+V = Bruttowarmmiete - Werbungskosten (Anlage V)
  • Addiert ergibt sich die Summe der Einkünfte
  • Ggf. Entlastungsbeträge runter ergibt den Gesamtbetrag der Einkünfte
  • Sonderausgaben runter (KV, PV, etc.) ergibt das zu versteuernde Einkommen
  • Zu versteuerndes Einkommen ergibt anhand der Grund- bzw. Splittingtabelle (für Ehegatten) die in € zu zahlende Einkommensteuer.
  • 5,5% der in € zu zahlenden ESt. kommen als Solidaritätszuschlag oben drauf
  • 8 bzw. 9% Sektenbeitrag der in € zu zahlenden ESt. kommen oben drauf wenn du Mitglied bei einer der besagten Kirchen bist.
  • Einkommensteuervorauszahlungen, Lohnsteuern etc. werden angerechnet und von der Steuerschuld abgezogen.

Badum tss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstverständlich werden diese berücksichtigt^^:

Das Betriebsergebnis aus der gewerblichen Tätigkeit, wird mit dem Überschuss/Verlust aus den Einkünften aus Vermietung & Verpachtung später zusammengerechnet.

Hieraus bildet sich die ,,Summe der Einkünfte".

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?