Hauptberuflich im Einzelhandel (Bastelshop) - nebentätigkeit Onlineshopbetreiber (Verkauf von gebastelten Artikeln) ist das erlaubt ?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Warum sollte er von seinem Nebengewerbe erzählen müssen?

Er müsste das nur angeben, wenn er für eine andere Firma arbeiten gehen würde. 

Und ganz ehrlich: Auch wenn sein Name im Impressum steht, so kann seine Frau, seine Kinder oder Andere die Sachen basteln.

Aber egal. Solange das in seiner Freizeit passiert, hat das seiner Firma nicht zu interessierten.

* Und nur mal so: Spionierst du wirklich deinen Arbeitskollegen nach, was sie in ihrer Freizeit machen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RamirezVale
17.07.2016, 15:36

Erstmal danke für deine Antwort. Natürlich muss er nicht von seinem nebengewerbe erzählen. Ich frage mich nur wieso er so ein Geheimnis daraus macht. Er steht auf der abschussliste und ich möchte nun mal nicht dass er wegen eines Formfehlers oder warum auch immer gekündigt wird. 

Und nur mal so: ich spioniere niemanden nach. 

0

Was möchtest Du wissen?