Hauptberuflich: Festeingestellt zusätzlich habe ich Kleingewerbe. Kann ich Steuern sparen, wenn ich meine Ehefrau in der Firma als Minijobber einstelle?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kleingewerbe gibt es nicht.

Was für ein Steuerersparnis habe ich, wenn ich meine Frau einstelle?

Individuelle Steuerberartung ist Aufgabe des Steuerberaters und darf weder durch ein Laienforum noch kostenfrei erfolgen!

also mit Lohnnebenkosten bin ich bei 580€

Wie kommst du denn auf die Rechnung?

  • 2% pauschale Lohnsteuer (sei nicht so intelligenzbefreit nach ELStAM abzurechnen)
  • 13% KV-Pauschale
  • 15% RV-Pauschale
  • Umlage

Komme ich auf etwa 590,- € p.M.

Durch die erhöhten Betriebsausgaben, sinken deine Einkünfte aus Gewerbebetrieb um 7.080,- € im Jahr, wenn deine Frau ganzjährig beschäftigt wird.

Generell ist es als gehirnamputiert anzusehen, eine Ausgabe zu tätigen um Steuern zu sparen, da es keine 100% Steuersätze gibt

Wenn du einen Mehrwert hast (mehr Umsatz, mehr Zeit, weniger Backoffice) dadurch dass du sie beschäftigst, tu es, ansonsten lass es sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kosten pro Monat für Dich: 592,51 (incl. Umlagen) zuzüglich BG (Büro: Mindestbeitrag 85 € pro Jahr, entspricht 7,08 € pro Monat)

somit Kosten pro Monat 600 € (OHNE Erstellung der Lohnabrechnung ....)

Gesamtausgaben Jahr: 7.200 €

an die Knappschaft und BG im Jahr zu leisten: Knappschaft 1.710,12 € + 85 € BG, dies entspricht einem Gesamtbetrag von 1.795,12 €

diese 1.795,12 € sind, da an "Fremdinstititionen" bezahlt, def. weg.

Frage: sparst Du dir durch 7.200 € Lohnausgaben MINDESTENS 1.795,12 €?

wenn ja: Ehefrau aus Aushilfe anmelden

wenn nein: q.e.d.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In diesen finanziellen Bereichen solltest du mal mit einem Steuerberater reden. Der kann und darf dir das sicherlich genauer beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sind halt Ausgaben für die Firma

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?