RIESEN-Problem mit Schulwechsel unserer Tochter!

1 Antwort

Eigentlich müsste das Alles gehen: Sagen Sie doch einfach beim Wunschgymnasium, wie Situation ist - die werden das schon verstehen.

Und wenn Sie in der neuen Stadt schon ein neues Haus/ eine neue Wohnung gefunden haben, dann müssten Sie diese eigentlich auch als Wohnsitz angeben können.

Aber fragen Sie am Besten nocheinmal beim Wunschgymnasium nach.


Antolin, Schule ändern?

Hallo, wir haben auf der neuen Schule (5.Klasse) einen neuen Antolin-Account bekommen, aber ich habe noch einen alten aus der Grundschule, der auch noch geht, jetzt meint unser Klassenlehrer, ich soll die Schule ändern von Grundschule auf Gymnasium. Aber wie geht das? Ich brauche DRINGEND HILFE! Danke :-) LG Mohnstrudel2001

...zur Frage

Darf ein Ausländer einen Hauptwohnsitz in Deutschland anmelden, wenn er nur ein Touristenvisum hat?

Die Situation ist wie folgt: Meine Verlobte stammt aus dem Ausland (nicht EU) und hat momentan nur ein Touristenvisum (Schengen) gültig für 6 Monate und maximal erlaubten Aufenthalt von 90 Tagen. Wir werden dieses Jahr noch heiraten. Danach möchten wir dauerhaft in Deutschland zusammenleben, dafür muss sie jedoch in ihr Heimatland zurück und ein Visum für die Familienzusammenführung beantragen. Dieses Prozedere dauert mehrere Monate und ist dieses Jahr nicht mehr machbar. Um die steuerlichen Vorteile der Zusammenveranlagung zu nutzen müssten wir noch dieses Jahr einen gemeinsamen Hauptwohnsitz in Deutschland anmelden.

Nun meine Frage: Ist es rechtlich für meine zukünftige Ehefrau erlaubt einen Hauptwohnsitz in D anzumelden? Wenn man es einfach versucht, macht man sich dann evtl. sogar strafbar?

VG Mathias

...zur Frage

Würde ein Zweitwohnsitz etwas bringen?

Hi,

ich beende im Sommer meine Ausbildung und ziehe anschließend um. Nun meinte Jemand, dass ich doch in der neuen Stadt nur einen Zweitwohnsitz anmelden soll. Bei meinen Eltern (derzeitige Stadt) steht dann weiterhin mein Zimmer für Besuche bereit. Doch bringt das überhaupt etwas? Welche Vorteile hätte ich denn durch diesen Zweitwohnsitz? Doppelte Haushaltsführung dürfte schwer durchzusetzen sein, da ich hier lediglich ein einzelnes Zimmer und somit keinen eigenen Hausstand (im Sinne des Einkommensteuergesetzes) habe.

Gruß

...zur Frage

Hauptwohnsitz in Nebenwohnsitz umwandeln?

Hey liebe Community, ich habe mich letztens beim Einwohnermeldeamt gemeldet und dort meinen neuen Wohnsitz gemeldet. Ich komme aus einem kleinen Dorf und gehe jetzt in einer größeren Stadt studieren. Beim Einwohnermeldeamt angekommen, war ich aber unschlüssig ob ich nun die Stadt als Hauptwohnsitz angeben soll oder ob ich es als Nebenwohnsitz mache. Die Frau meinte dann, dass ich den Ort als Hauptwohnsitz angeben soll, wo ich die meiste Zeit bin, bei mir ist das eben die Stadt, aufgrund meines Studiums. Allerdings hat mir diese Frau nicht gesagt, welche Konsequenzen mit dem neuen Hauptwohnsitz daherkommen. Man muss zum Beispiel den Versicherungen, Banken, Zulassungsstellen usw. seine neue Adresse senden. Dies war meine lange Vorrede, kommen wir nun zum Kern der Frage. Ich möchte meine Entscheidung die Stadt als Hauptwohnsitz zu haben revidieren und sie stattdessen lieber als Nebenwohnsitz deklarieren. Die Frage ist also, ist das möglich? Hängt das mit einem finanziellen Aufwand zusammen? Die Frau hat auf meinen Perso die Adresse des Hauptwohnsitzes draufgeklebt, wenn ich die Stadt jetzt doch wieder als Nebenwohnsitz mache, brauche ich dann einen neuen Perso? Im Grund genommen möchte ich meine Entscheidung rückgängig machen und die Stadt nur als Nebenwohnsitz haben. (wobei das Dorf dann wieder der Hauptwohnsitz wäre, wie vorher) Ich hoffe, dass ihr meinen Ausführungen mehr oder weniger folgen konntet. (Ja, ich weiß sie ist umständlich :D) Ich bedanke mich jetzt schonmal für eure Antworten, da ich wirklich Hilfe brauche.

...zur Frage

Eheleute mit zwei verschiedenen Hauptwohnsitzen

Wir sind seit langer Zeit verheiratet und haben zwei verschiedene Hauptwohnungen. Ich bin bereits im Ruhestand während meine Frau noch arbeitet. Seit Beginn meines Ruhestandes habe ich mich in unserem gemeinsamen Haus an der Ostsee angemeldet und wohne dort auch überwiegend. Meine Frau ist noch immer mit Hauptwohnsitz in unserer gemeinsamen Wohnung in Hamburg gemeldet. In der sie zumindest in der Woche arbeitsbedingt wohnt. Da nun keiner von uns mehr eine Nebenwohnung (Zweitwohnsitz) hat, muss auch keiner Zweitwohnsitzsteuer zahlen. Jetzt soll sich einer von uns mit einem Nebenwohnsitz bei dem Partner anmelden. Ist es nicht so, das jeder Bürger der Bundesrepublik Deutschland seinen Wohnsitz frei wöhlen darf. Dies ist doch so im Grundgesetz verankert. Gilt das Grundgesetz für Eheleute nicht? Wer kann Auskunft darüber geben, wie es sich in diesem Fall tatsächlich verhält? Was sind die Konsequenzen, wenn sich keiner von uns mit Nebenwohnsitz anmeldet?

...zur Frage

darf ich mein Zweitwohnsitz in Stadt 2 untervermieten, wenn mein Arbeitgeber meinen Hauptwohnsitz in Stadt 1 bezahlt?

z.Z. wohne ich aufgrund meiner Meisterschule in Stadt 1, behalte aber weiterhin meine Wohnung in Stadt 2.

Mein AG bezahlt mir für diesen Zeitraum die Wohnung in Stadt 1. Deshalb wollte ich wissen ob ich meine Wohnung in Stadt 2 untervermieten darf. Die Zustimmug meines Vermieters in Stadt 2 habe ich.. nur habe ich ja z.Z. dann überhaupt keine Wohnkosten und verdiene ja sogar noch die Miete. Nicht das sich mein AG irgendwann daran stört!

vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?