Hattet ihr schon mal eine Fernbeziehung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ja ich hatte selbst schon eine fernbeziehung, bin 20 (m)  'damals' war ich 18 Und meine Freundin 17 ich bin ca 500 km weit weg gezogen aus privaten Gründen, anfangs ging es recht gut wie es in einer Beziehung laufen sollte doch irgendwann bekam sie, was verständlich ist bei der Entfernung sorgen das ich ja fremd gehen könne, was ich nie tat. Daran also mangels vertrauen ist es dann auch zubruch gegangen.  Man muss schon aneinander vertrauen können bei einer fernbeziehung das ist so mit das wichtigste und man hat halt auch nicht die Zeit die man sonst hat.  Aber es ist machbar.  Wenn man die Zeit, das Geld, das Vertrauen in der Person hat sehe ich da kein negativ Punkt bis auf die Entfernung.  Doch bekanntlich kennt liebe keine Entfernung.  Ich wünsche euch weiterhin viel glück :) 

Ich hatte schon mehrere Fernbeziehungen und nur gute Erfahrungen damit. Erstens müßtest du ja wenn du Fernbeziehungen ablehnen würdest auf deinen jetzigen Partner verzichten, und zweitens bleibt euch der beziehungszerstörende Alltagsmist komplett erspart !!!

Da du schon mehrere hattest, scheinen die anderen ja nicht so toll geklappt zu haben. :p

0
@IkOALAI

Die Beziehungen liefen immer lange. Die Vorstellung eine Beziehung würde ein Leben lang halten stammt noch aus den 50er - Jahren und funktioniert heutzutage nicht mehr ! Von solchen Vorstellungen solltest du dich ganz schnell verabschieden sonst wirst du mal sehr enttäuscht sein !!!

0

Habe bzw. hatte jetzt fast 5.5 Jahre eine Wichenendbeziehung. Ab Samstag ist aber Schluss damit :-)

An sich lief das immer sehr gut. Wenns passt, passts eben. Aber manchmal war es schon lästig, wenn man sich unter der Woche nicht sehen konnte. Man kann sich aber damit auch arrangieren. Hat ja auch seine Vorteile. Unter der Woche kann man machen was man möchte und muss keine Rücksicht nehmen und am WE gehört die Zeit dem Partner bzw. den gemeinsamen Aktivitäten. Das lief bei uns immer super.

Ich hatte eine fernbeziehung. Circa 1 jahr lang. Er wohnte damals über 300 km weit weg. Haben uns Anfangs dann alle 2 wochen gesehen. Nach ein paar monaten jedes Wochenende.
Klar, es strapaziert und es is sehr schwer.
Wir sind dann zusammen gezogen. Jetzt ist alles viel besser.
Ich denke aber das es bei mir 3 jahre lang sejr sehr schwer gewesen wäre die Beziehung aufrecht zu halten. Es ist bei jedem paar anders..

Ich bin seit 10 Monaten auch in einer Fernbeziehung und mein Freund wohnt über 500km entfernt von mir. Es ist nicht einfach, aber mitlerweile gewöhnt man sich dran. Umso schöner und aufregender ist es wenn man sich sieht.

Zu dir: Es freut mich für dich dass eure Beziehung so gut läuft. Diese 3 Jahre werden für dich auch sehr hart sein, aber es hat auch was positives. Dadurch lernst du es auch mal kennen, wie es ist ohne den Partner zu sein und dass man trotzdem glücklich miteinander sein kann. Es ist sozusagen ein Test. Ich hoffe dass ihr beiden das übersteht und wünsche euch ne tolle Zukunft zusammen :)

Ja, habe seit vielen Jahren eine Art Fernbeziehung. Sie wohnt in der Schweiz, ich im Rheinland, uns trennen 500km Luftlinie. Wir kennen uns schon seit 10 Jahren und sehen uns nur ein paar Male im Jahr. So viel lief da aber noch nicht. Ist halt etwas kompliziert, obwohl beide wollen.

Ja mit 700 km. Sie wohnt im Süden Deutschlands aber es geht seit 1 1/2 sehr gut. Man muss das vertrauen haben. Und es kostet Geld und auch nerven usw... angezeigt man kann es schaffen...

Ich hatte mal eine Zwangsweise für ein halbes Jahr. Das war schon recht lange und es war nicht leicht. Aber das, was du beschreibst, ist ja keine echte Fernbeziehung, also sollte das schon klappen.

Was möchtest Du wissen?