Hattet ihr Geistererfahrungen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich glaube auf jeden Fall auf Geister und bin davon überzeugt, dass es sie gibt. Aber ein Erlebnis, das werde ich niemals in meinem ganzen Leben wieder vergessen. Das war ein sehr schönes und ergreifendes Erlebnis gewesen. Es muss so um die 1997 rum gewesen sein. Da war ich gerade mal 2 Jahre alt. Meine Uroma und mein Uropa sind um 1960 rum gestorben. Jedenfalls, ich wachte morgens auf und sah meine Uroma und mein Uropa im Flur umherlaufen. Ich kannte sie zwar nicht, aber dennoch wusste ich aus irgend einem Grund auch immer, dass es meine Uroma und mein Uropa waren. Eines Tages auf dem Friedhof, sah ich sie beide vor dem Grab meines verstorbenen Opas, wo die beiden auch drin begraben liegen. Das seltsame an der ganzen Sache ist jetzt, dass meine Eltern meine verstorbene Uroma und meinen verstorbenen Uropa auch sehen konnten. Nur meine Oma konnte sie nicht sehen. Jedenfalls, meine Uroma und mein Uropa, Hand in Hand schauten uns an und winkten uns zum Abschied noch einmal zu und gingen dann schließlich beide zusammen Hand in Hand ins Licht (Jenseits). Ungelogen jetzt. Das ist wirklich so passiert. Nur das seltsame ist heute daran, dass ich keiner mehr an das Erlebnis erinnern will. Ich bin die einzige, die sich noch daran erinnert. Das war das schönste Erlebnis meines Lebens. Diesen einen ergreifenden Moment werde ich niemals mehr vergessen, wie sie Hand in Hand zusammen ins Licht gingen. Von dem Zeitpunkt an wusste ich und glaube auch daran, dass es ein Leben nach dem Tod gibt. Ich jedoch konnte das Licht (Jenseits) nicht sehen. Das können wohl nur Verstorbene. Dann hatte ich noch ein Erlebnis, das müsste so um die 1998 gewesen sein. Mein Opa starb 1998. Eines Tages, an einem Weihnachtsabend saßen wir am Tisch und schauten Fernsehen. Dann wollten wir runter zu meiner Oma gehen und noch ein bisschen mit ihr feiern und quatschen. Wir pusteten die Kerze aus und gingen runter. Als wir dann wieder rauf kamen, brannte plötzlich die Kerze. Jetzt könnte man natürlich behaupten, wir hätten die Kerze nicht richtig ausgepustet, woraufhin sie sich wieder von selbst entzündet an. Aber ich glaube, dass war ein Zeichen von meinem verstorbenen Opa. Und vor ein paar Jahren ist mal meine Tante ganz plötzlich verstorben. Einige Wochen nach ihrem Tod vergingen. Eines Tages saß ich unten bei meiner Oma und schaute gelangweilt. Doch plötzlich fiel mir ein auffallender eigenartiger Geruch auf. Es war der Geruch meiner Tante. Ich kannte ihren Geruch. Ich wusste einfach, dass sie es sein musste. Sie war noch hier, als Seele. Sie wollte sich sicher noch richtig von uns verabschieden. Ich verabschiedete mich von ihr und der Geruch verschwand in dem Moment wieder. Er kam nie wieder. Und dann hatte ich noch ein Erlebnis im Altenheim. Ich machte ein Praktikum und ging in die Umkleide, um mich umzuziehen. Ich hatte feierabend. Plötzlich erschien rechts neben mir eine ältere Frau. Sie war durchsichtig, hatte aber noch Farbe. Die ältere Dame sah hilfesuchend aus und fand anscheinend keinen Frieden, weil sie noch was zu erledigen hatte. Aber ich hatte Schiss und bin abgehauen. Ich hab sie nicht mehr gesehen. Nach den ganzen Erlebnissen bin ich davon überzeugt und glaube auch, dass es mehr zwischen Himmel und Erde gibt und Geister existieren. Ach ja. Und dann hatte ich noch ein Erlebnis bei uns zu Hause, nach dem das mit der älteren Dame im Altenheim war. Das war vielleicht gruselig. Ich saß unten bei meiner Oma an meinen Hausaufgaben. Plötzlich sah ich aus dem Augenwinkel eine weiße menschliche Gestalt. Als ich hinsah, stand sie für ca. 2, 3 Sekunden da und lief umher, bis sie sich schließlich in Luft auflöste. Das ganze ging dann auch ein paar Wochen so. Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie ich mich vielleicht erschrocken habe. Ich hatte so Schiss. Ich packte meine Sachen und bin hoch gedüst, eher gesagt hochgeflogen ey. So schnell, wie ich weg war, konnte keiner gucken. :-O

Naja, das war's dann auch schon mit meinen Erlebnissen. 

LG jackjack1995 ;-)

Ein toller Bericht. Magst Du nicht ein paar Bücher in der Richtung lesen (z.B. von Paul Meek und Pascal Voggenhuber), um Deine Angst zu verlieren? 

Du kannst Verstorbene nämlich unglaublich gut wahrnehmen und wenn Du Deine Angst verlieren könntest, wäre es vielleicht eine Idee eine Ausbildung zum Jenseitsmedium zu beginnen. 

1
@MonicaMeier

Echt? Du meinst, ich könnte die Angst vor den Toten Menschen und von den Seelen des Toten entgültig loswerden? Das wäre ja natürlich richtig super und toll. Weil dann bräuchte ich auch keine Angst mehr zu haben, in Verabschiedungsräumen hineinzugehen. Weil letztes Mal vor ein paar Jahren im Praktikum in einem Seniorenheim, da gab es ein Verabschiedungsraum und da musste ich putzen. Ich ging um ehrlich zu sein, sehr ungern darein, weil ich Angst hatte, da könnte jemand drin liegen. Aber zum Glück lag da niemand drin. Jedenfalls noch nicht. Ich ging da aber trotzdem nicht gerne rein. Überall dieses gedämmte Licht und dieser Sarg. Ich war alleine in dem Verabschiednungsraum. Obwohl keiner drin lag, bekam ich ein sehr unangenehmes und sehr beklemmendes Gefühl, als ob da einer in dem Raum ist und ich fühlte mich irgendwie beobachtet. Ach Mensch, ich hatte Schiss gehabt. War richtig froh, als ich da wieder raus war. Aber danke für deinen Rat mit den Büchern. Das werde ich auf jeden Fall mal lesen, wenn ich dadurch wirklich meine Angst vor Toten im Sarg und deren Seelen verliere.

0

Krass😶 hätte nicht gedacht das es Mensch gibt die Geister echt oft sehn. Ich bin etwas zweigeteilter Meinung ob es ein Leben nach dem Tod gibt. Man kann sich das nicht vorstellen außer die Menschen die Geister anscheind sehen. Würde gerne wissen, wie du sie gesehen hast. In welchen Zustand du warst, wie es dich beeinflusst und ob man das was du gesehen hast, mit der Hightech auch sehen kann.

0

Hi, also ich persönlich hatte keine Geistererfahrung und glaube auch nicht daran. Aber meiner Großmutter ist einmal etwas merkwürdiges passiert. Sie war im Garten mit ihrer Schwester und haben sich dort unterhalten, mein Großvater (der leider nicht mehr laufen konnte) lag im Bett drinnen. Plötzlich hörten sie deutlich wie jemand im Haus rumläuft. Sie gingen rein aber außer meinem Großvater war niemand da. Bis heute wissen wir nicht wer das war

LG

Was sind denn Geister? Niemand kann das erklären,  für mich sind es weniger verstorbene Seelen, die mich verfolgen oder sonst was sondern was anderes, richtig kann ich mir das aber auch nicht erklären. Ich hatte einige Erfahrungen damit, ich hörte und höre ab und an Stimmen (Ob das Einbildung oder sonst was war, weiß ich nicht, es kam mir nur merkwürdig vor) Es war immer eine weibliche Stimme, sie hatte einen schönen Klang. Zudem fühle ich mich manchmal beobachtet, obwohl keiner da ist, fühle ich einfach die Anwesenheit von irgendwas. Ich habe auch schon diverse Schatten und Lichter gesehen, die mir auch merkwürdig vorkamen. Und ab und an sehe ich sogar merkwürdige Gestalten an bestimmen Orten. Wie gesagt, ich weiß nicht was das ist und ich würde auch nicht wirklich auf "Geister" tippen. 

Hast du mal versucht Bilder zu machen?

0

Ich hatte welche, aber ich schreibe es hier nicht. Aus schlechten Erfahrungen, ich hab keine Lust in Kommentaren verhöhnt zu werden!

Hab gesehen, was ich gesehen habe, und ich nehme keine Drogen und keine Medikamente und war nüchtern.

Außerdem bin ich als Buchhalterin ein sehr nüchterner Mensch. Dennoch hatte ich mehrmals Sichtungen, und zwar unterschiedlicher Art.

Deine Zurückhaltung kann ich voll und ganz nachvollziehen. Die Bemerkungen von den Skeptikern hier sind manchmal echt nervig. 

1

Lass dich doch davon nicht stören. Klar ist es komisch. Aber mein gott. Ich hatte selbst 2 Merkwürdige begegnungen. Schreib einfach drauf los :)

0

Was möchtest Du wissen?