Hatten Russen Deutsche Vorfahren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Russische Zare erkannten mehrmals  im Laufe der Geschichte, dass ihr Land weniger fortschrittlich ist, als z. B. Deutschland. Um es zu modernisieren warben sie viele deutsche Handwerker (teilweise ganze Dörfer) an. Sie sind dann nach Rußland eingewandert und haben viele Jahrzehnte/Jahrhunderte dort gelebt.

Aber ganz akzeptiert wurden sie von der einheimischen Bevölkerung nie. Da sie gut verdienten und sich gut organisierten (nach deutschem Vorbild) lebten sie recht gut. Das rief auch Neider auf den Plan. Ganze Landstriche waren deutsch.

Während der Russischen Revolution, aber spätestens als die Deutschen während des Dritten Reich in Rußland wüteten verschlechterte sich das Verhältnis erneut dramatisch. Sie durften schließlich nicht einmal mehr deutsch sprechen und wurden verschleppt und interniert (auch ermordet) von Russen, die Deutschland und alles Deutsche haßten.

Zudem kamen während der Völkerwanderung auch Skandinavier durch Rußland durch und hinterließen ihre Spuren im Erbgut.

Google z. B. mal Wolgadeutsche oder Kasachstandeutsche

Wie es so ist. Dort sind sie die Deutschen und hier sind sie die Russen.

Es ist nie verkehrt im Leben was zu lernen. Russisch ist allerdings eine schwere Sprache. Der Unterricht wird an vielen Vokshochschulen angeboten und ist somit auch bezahlbar.

mk022 07.07.2017, 21:18

Danke für die Antwort :)

0

Die meisten "Russen" die in Deutschland leben haben deutsche Vorfahren.
Deshalb sind die meisten eigentlich auch deutsch, oder zur Hälfte deutsch, werden aber als Russen bezeichnet (oder bezeichnen sich selbst als Russen) weil sie dort geboren und teilweise aufgewachsen sind.

Ja einige Russen hatten deutsche Vorfahren. Ich auch.

Es ist schwer, aber nicht unmöglich! Versuch es

Einige Russen haben bestimmt deutsche Vorfahren. Deutschland und Russland waren ja lange Zeit Nachbarländer.

Realisti 07.07.2017, 21:21

Dann nimm dir noch einmal den Atlas zur Hand. Könnte es sein, dass z. B.  die Polen das anders sehen?

Eben weil Deutschland und Rußland keine gemeinsame Grenze haben, wurde 1945 ganz Polen verschoben, damit Rußland Landgewinn hat. Stichwort: Heimatvertriebene

0
CSHH1978 07.07.2017, 21:28
@Realisti

Im Moment sind Deutschland und Russland tatsächlich keine Nachbarländer. Aber in der Vergangenheit waren sie es.

0
Realisti 07.07.2017, 21:36
@CSHH1978

Polen (oder die Vorgängerstaaten) gibt es ca. seit 200 v. Christus

Deutschland und Rußland waren nur Nachbarn, wenn Polen besetzt war, bzw. während des Rußlandfeldzuges.

0

Was möchtest Du wissen?