Hatten es die Hauptschüler Ende der 80, Anfang 90 auch schwer eine gute Kaufmännische Ausbildung zu bekommen oder ist das nur heute so ?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

`Festzuhalten ist, dass man leichter als heute, an keine Ausbildung damals ran kam, vllt. reicht dir das schon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Tendenz geht tatsächlich erst in den letzten Jahren vermehrt dahin, für kaufmännische Berufe Realschüler und aufwärts zu nehmen.

Das liegt aber auch an den gestiegenen Anforderungen der kaufmännischen Berufe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adlersammy
16.05.2017, 22:04

Also meine Schwester hatte es damals schon schwer trotz qualifizierten Hauptschulabschluss .

0
Kommentar von adlersammy
16.05.2017, 22:11

Aber Kaufmännische Berufe, sind ja vom Stoff her auch nicht so Anspruchsvoll .

0
Kommentar von adlersammy
16.05.2017, 22:18

ist nun wirklich nicht schwer

0
Kommentar von herzilein35
16.05.2017, 22:18

Ich kam in den Einzelhandel mit Hauptschule 3,7

0

Hauptschüler wurden selten Bürohocker , die wurden Topp Facharbeiter .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Früher machten sehr viel eniger Abitur oder auch den Realschulabschluss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man hatte es früher auf jeden Fall in einigen Bereichen leichter als heute. In meinem Bekanntenkreis gibt es einige Beispiele für berufliche Laufbahnen, die man heute wahrscheinlich so nicht mehr mit einem Hauptschulabschluss starten könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adlersammy
16.05.2017, 22:07

Aber kaufmännische Berufe auch damals schwer?

0

Was möchtest Du wissen?