Hatten Adam und Eva einen Bauchnabel, da Gott sie erschaffte?

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ja, wenns kein Bauchnabel hat, ists nicht von Gott. 

Aber Gott hatte ja kein Sex

0
@TheRealManiko

was glaubst du macht er den ganzen Tag mit den ganzen Engeln da oben ? Da gehts zu wie im Harem !  

0
@mighty20

"Im Himmel ist die Hölle los, die Engel machen blau. Und Petrus schreit: Ich bin der Boss und Gott ist meine Frau."

EAV - im Himmel ist die Hölle los 

;) 

0
@TheRealManiko

Gott hette keinen Sex? Mist, dann war das doch ein Priester, der mich angelogen hat.

0

Es gibt Fragen, die verraten Wissensdurst. Und dann gibt es Fragen, die vermitteln den Eindruck, dass sie von Unwissenden kommen, die einen über den Durst getrunken haben.

Natürlich wurden Adam und Eva aus Lehm bzw. Rippe geschaffen. Und da sie die Ersten waren, sind sie auch mit der Flasche großgezogen worden. Und zwar vom "lieben Gott" persönlich. Der ist heut noch sauer, dass er damals so wenig Schlaf gekriegt hat. :-DDD

Ich kann mir schon erklären, warum es verschiedene Spezies gibt, die sich in ihrer Intelligenz deutlich unterscheiden. Aber dass es innerhalb der einen Spezies namens "Mensch" sowohl Einsteins gibt als auch Individuen mit dem Intellekt einer Mikrobe, das will mir einfach nicht in den Kopf.

Hallo!
Bitte siehe die Bibel - zumindest das alte Testament - als Erklärungsversuch oder als Gleichnis. Die Erde ist älter als 6000 Jahre. Und die 7 Tage Schöpfung kann man sich als 7 Perioden der Entstehung der heutigen Welt erklären.
Wer die Bibel Wort für Wort wörtlich nimmt - sorry - der sollte in die USA auswandern und sich den Kreationisten anschliessen. Diese haben eigene Schulbücher gegen den Stand der Wissenschaft und verblöden ganze Landstriche.

Da hast du den Fragesteller falsch verstanden. Der Fragesteller hat die Frage aus "Der Pfaffenspiegel" von Otto von Corvin genommen, um die Theologen lächerlich zu machen ist also keine echte Frage im Sinne von gutefrage.net. Es gab dazu bereits zur Zeit Otto von Corvins genügend Antworten, so dass sich eine Antwort hier erübrigt. Er hätte auch irgendeine der anderen Fragen nehmen können, die die Theologen gemäß Otto von Corvin quälen, z.B. ob eine Maus, die zufällig von Taufwasser getroffen wird, ebenfalls getauft ist? Welche Haarfarbe hatte Maria? eine Frage mit der sich der Gelehrte Albertus Magnus besonders auseinandersetzte (nach den Reliquien zu urteilen muss sie scheckig gewesen sein); oder, ob Maria einen Nachgeburt hatte? Hier kam übrigens der Pater Suarez in einer gelehrten Abhandlung zu dem Ergebnis, dass Maria ohne Nachgeburt geboren hat, weil beim Propheten Ezechiel steht: "Die Tür bleibt verschlossen." Er ist also ein Anti-Nachgeburtianer. u.s.w.

Die Liste der merkwürdigen Fragen, mit der sich die Theologen befassen, ist endlos lang.

1

Danke für die Aufklärung.
Sehr interessant!

0

Was möchtest Du wissen?