Hatte starke schmerzen im blinddarm, welche jetzt plötzlich wieder weg sind und ich auch wieder schmerzlos drauf drücken kann. Ist das eine Blinddarmentzündung?

6 Antworten

Hallo Peter,

wir können hier nicht beantworten, was es ist. Das kann im Zweifelsfall nur ein Arzt. Bei anhaltenden Schmerzen - wenn es nicht besser geworden ist - lass dich besser untersuchen, wenn es nicht besser wird. Lass dich andererseits aber auch nicht unnötig beunruhigen - keiner hier ist ein Arzt; niemand kann Diagnosen über das Internet stellen.

Möglicherweise weitere Infos zum Thema Blinddarmentzündung kannst du hier finden: apotheken-umschau.de/Blinddarmentzuendung

Was du beachten solltest:

- Drücke bei Verdacht auf eine Blinddarmentzündung nicht auf die betroffene Stelle selbst; bei einer tatsächlichen Blinddarmentzündung könnte dies meines Wissens nach (hier gelesen) zu einem Blinddarmdurchbruch führen!

- Ich habe außerdem gelesen, bei Verdacht auf eine Entzündung solle man keine Wärmeflasche verwenden.

Ich möchte dich nicht beunruhigen mit meiner Antwort, sondern nur auf das hinweisen, was mir bekannst ist. Ich wünsche dir natürlich, dass es etwas Harmloseres ist, nur sagen können wir es nicht.

In jedem Fall wünsche ich dir alles Gute!

ich würde das auf jeden Fall vom Arzt prüfen lassen !!!
Harry Houdini ist an einer verschleppten Blindarmentzündung gestorben !!!
gut, das war dann nachdem er einen Kraftakt machte, ein starker Kerl durfte ihn in den Bauch schlagen und da ist der angegriffene Blinddarm dan gebrochen... :D
aber spaßen sollte man damit auf keinen Fall !!! ;)


Mit einer Blinddarmentzündung ist nicht zu Spaßen...das Ding kann platzen und du bist Tot. Besuche bitte umgehend einen Arzt! Sicher ist Sicher..

Aber wie? Meine Eltern sind nicht da? Ich hab kein auto

0

Dann ruf bitte deine Eltern an, oder mache selber morgen einen Termin beim Arzt...

0

Brauchst nur deine Krankenkarte, zum Arzt mitnehmen..

0

Habe ich was am blinddarm?

Erstmal möchte ich euch meine Situation schildern: Ich, fast 15, habe seit 1 Monat nahezu täglich Bauchschmerzen. Da ich meine Mutter nicht belasten wollte und nicht dachte dass das irgendwas schlimmeres sein könnte, habe ich ihr das erst gestern Abend gestanden, nachdem ich meinen Jugendfeuerwehr Ausbilder um Rat gefragt habe. Meine Mutter hat mir ein paar Fragen gestellt (Dauer, Ort, etc) und dann meinen Bauch abgetastet. Ihr wurde der Blinddarm vor einigen Jahren rausgenommen, daher weiß sie in etwa wie man das macht. Sie hatte bei mir Verdacht auf Blinddarm, also sind wir zum Krankenhaus gefahren. Im Krankenhaus angekommen gingen wir zur Notaufnahme. Wir mussten etwas warten bis wir drankamen. Der Notfallarzt (meine Mutter und ich hatten das Gefühl, er nahm uns nicht wirklich Ernst) dort stellte mir auch ein paar Fragen, tastete schließlich meinen Bauch ab, drückte darauf herum und fragte ob es weh tut. Ich hatte Schwierigkeiten zu unterscheiden, welcher Schmerz wirklich da war und welcher davon kam, dass er so übertrieben feste drückte als würde er mich zerquetschen wollen. Dann hat er gesagt es ist nichts akutes, ich solle zum Hausarzt und zum Gynäkologen gehen. Heute Mittag gehen wir zu diesen beiden Ärzten. So, nun zu meiner Problematik: Der Arzt hatte ja gesagt es sei nichts akutes, ich würde das gerne glauben, aber da mein Vater 2013 an viel zu spät erkannten Lymphdrüsenkrebs gestorben ist, und der Blinddarmdurchbruch bei meiner Mutter auch sehr spät erkannt wurde, fällt es mir (und auch meiner Mutter) schwer das zu glauben. Was kann man tun um einen Blinddarmdurchbruch vorzubeugen? Und sollten wir vielleicht mal zu einem anderen Notfallarzt oder in ein anderes Krankenhaus gehen?

...zur Frage

Blinddarm oder Menstruationschmerzen?

Hei ihr Ich hab vor zwei stunden ungefähr so starke richtig starke schmerzen rechts unten am Bauch bekommen so das ich heulend auf dem Boden lag. Ich hab aber auch heute morgen mein Regel bekommen und immer starke schmerzen... Jedoch sind die schmerzen vor zwei stunden stärker als sonst wodurch ich das schlecht unterscheiden kann...aber jetzt sind die schmerzen plötzlich weg ....ausser den hab ich mein Schmerzmittel eben ausgebrochen und mir ist so übel... Kann das alles mit meiner Regel zusammen hängen oder kann es anzeichen Von einer Blinddarmentzündung sein?

...zur Frage

Nach der Blinddarm OP? :)

Ist es normal das man nach der Blinddarm OP starke Schmerzen im Buch hat?

...zur Frage

Kann man sich eine Blinddarmentzündung einbilden?

Ich bin ein Hypochonder und auch panikpatient. Bin auch in Therapie u in letzter Zeit läuft es sehr gut, keine Panik mehr, hab mir keine Krankheiten eingeredet usw.. Seit Wochen nicht.Und jetzt gestern meinte ich ich hätte Bauchschmerzen im rechten Unterbauch. Auf einmal kam ich auf den Trichter - Blinddarm! Hab lang überlegt hatte dann aber das Gefühl "diesmal ist es keine Einbildung" bin dann ins Krankenhaus. Die haben Blut genommen und einen urintest gemacht. Dann noch Ultraschall konnten aber meinen Blinddarm nicht sehen. Die andren Ergebnisse waren aber alle sonst normal. Meinten dann kann schon was im Anflug sein wg der Schmerzen, sehen können sie aber nichts u ich soll's beobachten. Ich kann es aber nicht einschätzen. Hab echt Schmerzen rechts aber bin mir nicht sicher ob man sich DAS auch einbilden könnte?! Bis jetzt kenn ich es nur von herzsachen und Atmung.. Habt Uhr Erfahrung? Kann man sich auch das einbilden? -.-

...zur Frage

Blinddarmentzündung ab wann lebensbedrohlich ?

Hallo zusammen,

Vermute momentan selbst eine Blinddarmentzündung zu haben (Besitze sehr ähnliche Symptome seit gestern). Ich lese überall von "wenn nicht frühzeitig erkannt dann lebensbedrohlich". Das alles ist mir durchaus bewusst aber ab wann genau oder ungefähr gilt es denn als lebensbedrohlich? 2-3 Tage? Fast eine Woche?

Dankbar für gute Antworten

PS: gehe bald zum Arzt keine Sorge

...zur Frage

Bauchschmerzen wie bei blinddarmentzündung aber habe keinen Blinddarm mehr?

Ich bin heute in die Schule gegangen ohne schmerzen. Dann ind der vorletzten Stunde (vor c.a 1 1/2 Stunden. Saß ich, hatte mich bewegt und hatte plötzlich auf der einen Seite starke schmerzen so als ob mich etwas zwickt und egal wie ich saß sie gingen nicht weg. Zuletzt hatte ich solche ähnlichen schmerzen als ich ein blindderlebtzündung hatte nur habe ich nun keinen Blinddarm mehr. Was könnte die uhrsache sein? Jetzt sind meine schmerzen immer noch da, manchmal dolle manchmal leicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?