hatte schon lange kein Heimweh, jetzt aber schon, warum?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hast du Freunde an deinem neuen Wohnort? soziale Kontakte helfen ungemein das Heimweh zu vergessen. Geh raus und Beschäftige dich. das lenkt ab.

Ansonsten "der Mensch ist ein Gewohnheitstier", du musst dich erst an die neue Situation gewöhnen, dann wird es besser...

Ich hatte jahrelang kein Heimweh bis ich mit meinem Freund zusammengezogen bin und dann alleine woanders hin musste. Ich vermute, dass ich dann plötzlich etwas so lieb hatte, dass das Heimweh kam. War ich "nur" von meinen Eltern entfernt, fand ich das auch nur als kleines Kind schlimm..

Vielleicht hast du ja auch etwas neues, dass du jetzt vermissen kannst.

Beim "Heimweh" sind keine festen Zeiten festgelegt. Leider kann es spontan auftreten oder zu einer Zeit mit der du nichts anfangen kannst. Es ist im Prinzip nichts schlimmes und es geht wieder vorbei. Vielleicht hilft dir ein bisschen Ablenkung die dich auf andere Gedanken bringt. Wenn es in der kurzen Zeit passiert, hast du gute Erinnerungen an dein zuhaus. Das ist doch auch sehr schön.

Das mit dem Heimweh ist so eine Sache. Mal hat man das und mal nicht. Ist bei mir auch immer so. Was da hilft ist offen drüber zu reden und Ablenkung

Deswegen würde ich nie wegziehen, das Heimweh würde mich umbringen.

Heimweh vergeht nie, das kann man auch nicht "wegtrainieren". Lass es einfach zu, das ist doch nicht so schlimm.

Ach ich denke, das ist ganz normal. Ich glaub, da kann man auch echt nicht so viel machen...

Was möchtest Du wissen?