Hatte jemand von euch schonmal krätze?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Komplett MEHRMALS eincremen Klamotten jeden Tag wechseln. Die benutzten Klamotten über 60 ° waschen falls es geht. Bei anderen Klamotten die man nicht auf 60° waschen kann, in den Keller legen IN blauen Tüten, Luftdicht verschließen und aus Sicherheitsgründen 1 Woche so lassen.
Niemals nach dem Eincremen Hände waschen, duschen o.ä.

Das alles solange, bis keine Beschwerden mehr auftreten, gute Besserung!

Wenn es wirklich als Scabies diagnostiziert wurde, ist das nicht wirklich schön. Hoffentlich ist es nur eine 'gewöhnliche' Hautreitzung.
und sonst:
Die Krätze ist eine parasitäre Hauterkrankung, welche von Milben ausgelöst wird, die sich in die Haut eingraben, sich vermehren und allergische und ekzematöse Hautreaktionen hervorrufen. Vor allem in der Bettwärme tritt ein
unangenehmer Juckreiz auf.

http://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Scabies

Du hast es auf den  Punkt gebracht, im Bet VORALLEM!
Ja.
Wurde schon diagnostiziert leider :///

0
@TheBadBoyy

Aus dem Link von Wiki:
Die Therapie der Wahl ist sowohl bei Kindern ab drei Jahren als auch bei Erwachsenen die Anwendung einer 5-prozentigen Permethrinsalbe, die in der Regel nach einmaliger Anwendung die Krätzemilben abtötet.
Weiterhin ist eine Behandlung mit Crotamiton möglich, wobei diese eine deutlich schlechtere Wirksamkeit aufweist.
In den letzten Jahren wird weltweit zunehmend Ivermectin eingesetzt, ein Makrolid aus der Gruppe der Avermectine, das zweimal innerhalb von einer bis zwei Wochen oral eingenommen werden muss und im Vergleich zu Permethrin weniger Nebenwirkungen aufweist.

Eine weitere örtliche Behandlung ist die Verwendung einer Emulsion mit Benzylbenzoat.
Da dieses Mittel sehr preisgünstig ist, ist es in Osteuropa immer noch die bevorzugte Wahl für die Behandlung der Krätze. Westeuropäische Studien weisen auf einen Wirkungsgrad von 50 % hin.
Hat aber JohnDracer02 bereits alles schon geschrieben.

1

Was möchtest Du wissen?