Hatte jemand von euch schonmal eine Resturinuntersuchung und kann sagen was da genau gemacht wird?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nach dem urinieren wird mittels Sonographie (Ultraschall) die Restharnmenge gemessen. 50 ml und weniger werden als normal bezeichnet. Liegt die Menge darüber, kann man nachhelfen, indem man Medikamente gibt, welche die Blasenmuskulatur stärken.

Googel einfach mal unter Restharnuntersuchung.

Ich kenn das so, das nach dem Wasserlassen ein Einmalkatheter (ein dünner Schlauch) über die Harnröhre in die Blase eingeführt wird und der Rest abgelaßen.

Da das Einführen eines Katheters für den Mann eine nicht sehr schmerzarme Angelegenheit ist, sollte die oben genannte Ultraschalluntersuchung vorgezogen werden!!!(Wird auch in der Regel so gemacht).

0

Du pinkelst und danach schaut der Arzt mit Ultraschall, ob noch was in der Blase ist. Wenn ja, deutet das auf eine Funktionsstörung des Entllerungsmechanismuses hin.

Es wird mit Hilfe von Ultraschall festgestellt wieviel Urin nach dem Wasserlassen noch in der Blase ist.

Was möchtest Du wissen?