Hat/te jemand Physik und Chemie in der Oberstufe? Was war für euch leichter?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In Physik geht es erst um so Stromgeschichten (Ladung, Spannung, etc.). Da geht es eigentlich nur um simples Rechnen mit Formeln, noch dazu mit Formelsammlung.

Danach kommt noch genaueres zur Relativitätstheorie als in der 10. Klasse (+ die Grundlagen, weil dies in der 10. nicht alle schaffen).

Von Chemie habe ich nur gehört, dass es anscheinend anspruchsvoll wird, selbst für diejenigen, die gut in Chemie waren (bei uns an der Schule gibt es einen Wirtschafts- und einen Naturwissenschaftszweig. Die Naturwissenschaftler hatten ein Jahr mehr Chemie und sind auch besser).

Viele haben Chemie aber nur ein Jahr, um ihre zweite Naturwissenschaft zu belegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elenano
08.06.2016, 20:27

Ach ja: ich gehe von Bayern (G8) aus.

0

Ich hatte Physik Leistungskurs, und Chemie Grundkurs. 

MIR ist Physik leichter gefallen, da ich dieses Fach einfach liebe. Chemie fiel mir jedoch auch leicht.

Es kommt auf dich an. 

Physik ist mathematischer und vom Verständnis her später ziemlich anspruchsvoll. 

Chemie ist da weniger "abgespacest". 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?