Hatte jemand mal nach einer Hoden Op ein geschwollenen Hoden?

4 Antworten

Das hört sich ja gar nicht  gut an aber bloß nicht verzweifeln im schlimmsten Fall wurde bei der OP gepfuscht und du musst nachoperiert werden geh umbedingt mal zu einem anderen Urologen um die eine 2 Meinung einzuholen!

Hallo, da die Hoden nur sehr kleine Blutgefäße haben dauert die Heilung bzw. der Abbau von Hämatomen länger als wie bei einem Organ was nicht frei und beweglich in einem Hodensack liegt. Zum Beispiel Schleimhäute (angewachsen) sind sehr gut durchblutete und heilen deswegen sehr schnell und fast Narbenfrei ab. Das allerwichtigste für eine schnelle Heilung ist eine gute Durchblutung. Der Hoden ist zwar auch gut durchblutet aber der Penis selbst ist bedeutend besser durchblutet. Die Urologen haben leider Recht wenn sie sagen, dass es mitunter (je nach dem an welcher Stelle das Hämatom entstanden ist) sehr lange dauern kann. Du musst dich gedulden. Da deine Schwellung eine Ursache hat, mach dir nicht so viele Gedanken. Wenn eine Schwellung ohne Schmerzen auftritt, die keine Erklärung bietet ist das nicht so gut. Das bedeutet meistens Krebs. LG

Was der Urologe gesagt hat das stimmt natürlich das es länger dauern kann biss das abschwillt weil die Hoden sind super empfindlich und brauchen natürlich auch längere zeit zum heillung prozess.

Farbratte - Rotlicht nach Tumor?

Hi, meine 2 Jährige Ratte hatte heute morgen eine Tumor-Op (waren 2 Tumore die jeweils so groß wie ein Kirschkern waren) am Unterbauch per Inhalationsnarkose.

Ich habe heute Mittag angerufen und mich nach ihr erkundigt.

Sie scheint wieder ziemlich munter zu sein und klettert auch (was sie eigentlich nicht sollte). Allerdings meinten die Ärzte das ihre Temperatur "nicht so ist wie sie es gerne hätten". Sollte ich, wenn sie wieder zu Hause ist, ihr mit einer Wärmelampe nachhelfen? Es ist draußen sehr kalt und ich brauche 1 Stunde bis nach Hause.

...zur Frage

Krankenhaus verklagen Ja/Nein?

Ich (18) wurde am 05.12.14 an einen Leistenbruch operiert, hatte nach der Op ein sehr großes Hämatom im Hodensack. Ich hatte extreme schmerzen und musste deswegen eine Woche zur Beobachtung bleiben. Daraufhin wurde ich aus dem Krankenhaus entlassen mit der Antwort das es wieder besser wird.

Ich hatte keine Schmerzen mehr, jedoch hat sich das Hämatom verkapselt und ich suchte einen Urologen, welcher sagte das der Hodensack geöffnet werden muss. Gesagt getan, aber in einer Urologischen Klinik Eine Woche nach Op öffnete sich die Wunde, ich ging wieder zum Urologen:....zitat:"Das verheilt wieder, viel liegen und nicht bewegen" Bewegen ging nicht durch die unerträglichen Schmerzen. Es hörte nicht auf zu bluten also ging ich wieder in die urologische Klinik.... Abszess, Hämatom und Entzündung im Hoden... also Not-operation. Wieder eine Woche später erneut Hämatom im Hoden, nächste Op.....

Leistenbruch Op 05.12.14 Hämatomausräumung 25.02.15 Hämatomausräumung und Abszessspaltung 17.03.15 Hämatomausräumung 20.03.15

Nach gut 4 Monaten rumquälerei und permanenten sehr starken Schmerzen habe ich die Schnauze gestrichen VOLL !!!

und will fragen ob man deswegen das Krankenhaus welches den Leistenbruch entfernt hat verklagen kann?

Schonmal danke für die antworten

...zur Frage

Was passiert bei einer Krampfader OP?

Hallo, Ich habe Krampfadern am linken Hoden, Ich war beim Urologen und der bestätigte diese Aussage! Da diese in letzter Zeit dicker geworden sind , sagte er mir eine OP wird wohl unausweichlich sein , aber genaueres hat er noch nicht gesagt , ausser das man sie auch veröden lassen kann? (was ist das?)

Und was passiert bei eienr Krampfader "OP"? speziell am Hoden! LG

...zur Frage

Welcher Hoden hängt bei euch höhr?

Hallo, ich hatte vor fast 6 Wochen eine Hoden Operation und mir ist seitdem aufgefallen das der Operierte Hoden in dem Fall rechts sehr hoch im Hodensack plaziert ist zu dem ist er noch geschwollen die Urologen meinen es ist eine normale Wundschwellung die Hodenhülle ist geschwollen und das kann bis 6 Monate dauern bis sich das legt.

...zur Frage

Verzweifelt helft mir!?

Guten Morgen

Erstmal zu etwas zu mir

Ich bin 22 Jahre alt und Vater von 2 wunderbaren Kindern

Mein Problem liegt darin das ich denke das ich hodenkrebs habe aber den Gedanken habe ich schon seit 3/4 Jahren !

Ich wa vor knapp 2 Jahren auch schonmal beim Urologen der meinte aber es wäre alles okay soweit so gut ich zerbreche mir mega den Kopf darüber und habe auch mega Angst!

An meinem Gedanken hat sich nix geändert in der ganzen Zeit und es ist viel zeit vergangen

Habe mich vor ca 2 Monaten auch nochmal entscheiden zum artzt zu gehen der Urologe meinte aber ich soll doch bitte zu erst zum Hausarzt habe ich dann auch gemacht er nahm mir Blut ab und fühlte auch nur einmal kurz denn hoden er meine nach denn Blut Ergebnissen es wäre alles in Ordnung...

Ich bin aber fest davon überzeugt das ich es habe!

Meine Beschwerden

1 Starke rückenschmertzen (was eigentlich auch auf einen Tumor bereits im baurraum deuten kann) hierzu sagt der doc ich hätte einen riss in der Wirbelsäule und soll nur Tabletten nehmen ....

2 Atembeschwerden

3 Leisten Probleme (laut Arzt angehender Leistenbruch ich solle nur schmertztabletten nehmen)

4 denke ich meine hoden sind hart fühlt sich zumindest so an ich weiß nicht mehr wie es vorher wa

5 am linken hoden unterhalb habe ich einen Knoten evtl 1 cm groß aber ist laut mir nicht direkt am hoden drane und schmerzlos

6 an beiden hoden oberhalb habe ich direkt am hoden und neben dem nebenhoden ein kleines ei aber schon 4 Jahre

Ich habe mittlerweile echt angst zu schlafen :(

Mache ich mich nur verrückt? Ich bin wie gesagt sehr davon überzeugt das ich hodenkrebs habe und das auch mit metastasen

Sollte ich dem Arzt vertrauen ? Ich meine es geht um mein Leben :/

Es kann ja nicht sein das keiner einen Ultraschall macht oder so

Und wäre ich nach so langer zeit nicht bereits verstorben?

Jede Meinung ist willkommen nur Bitte keine Beleidigung und sowas

Wenn was fehlt fragt mich einfach und sry für die Schreibfehler ich bin auf der Arbeit und habe auf die schnelle geschrieben

Danke !

...zur Frage

Wer hat Erfahrung mit einem Sekundären Wasserbruch am Hoden? (Hydrozele)

Hallo hab seit 5 1/2 Wochen einen Wasserbruch bzw. Vielleicht auch einen Hämatom (Bluterguss) am Hoden. Der Hoden ist fast wie ein Tennisball geschwollen das Wasser hat sich durch eine Sportverletzung in den Hoden gelagert nun werde ich nächst Woche Operiert hatte jemand schon mal sowas ähnliches?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?