Hatte ich eine Alkoholvergiftung? Und was machen?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Jeder Alkoholrausch ist auch gleichzeitig eine Alkoholvergiftung, die sich allerdings in unterschiedlichster Intension zeigen kann. Nicht jede Vergiftung muss zwangsläufig Klinik bedeuten.

Viel Alkohol bedeutet für den Körper immer eine Vergiftung , mit der er fertig werden muss (über die Leber). Trink viel Mineralwasser, geh an die frische Luft oder in die Sauna. Vergeht schon wieder. Bleiben nur ein paar abgestorbene Gehirnzellen zurück.

Erstens, bricht man nicht immer bei einer Alkoholvergiftung.

Zweitens: JETZT kannst du nicht viel machen, außer abwarten, bis der Körper den Alkohol abbaut. Trinke halt viel Wasser, um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen.

Hier findest du eine ausführliche Erklärung zum Thema Alkoholvergiftung: http://de.wikipedia.org/wiki/Alkoholvergiftung#Erstes_Stadium

veto! wenn man bricht hat man keine alkoholvergiftung!

0
@kikkerl

Und woher hast du das??

Man kann nur das brechen, was sich im Magen befindet. Das was schon im Blut ist, geht nicht mehr aus (zumindest nicht oral).

Der Körper hat aber eine gewisse Menge an Alkohol schon vor dem Erbrechen aufgenommen.

Deswegen kann man sehr wohl auch eine Alkoholvergiftung haben, auch wenn man erbricht.

Weil viele erst sehr spät brechen, wenn der Alkoholspiegel schon sehr hoch ist. Manche Mensche brechen sowieso erst am nächsten Tag.

0

Mir wurde der Magen ausgepumpt, musste noch 2 Stunden im Hospital bleiben und dann würde ich abgeholt..

Ich glaub das würdest du deutlich merken.. Z.B daran das dir schlecht ist und so.

mein gott du hast dich mal beispielhaft abgeschossen. du hattest keine alkoholvergiftung, weil sonst hättest du nich ma stehn können, geschweige denn erst reden können. undn kater gehört dazu. musste durch (: viel spaß beim ausnüchtern!

Das stimmt nicht immer. Nicht jeder, der eine Alkoholvergiftung hat, reagiert gleich.

Ich weiß das aus eigener Erfahrung. Hatte selbst schon eine Alkoholvergiftung mit 3,8 Promille, und die Ärzte haben sich damals gewundert, weil ich total aktiv herum gelaufen bin. Aber sowas gibt es.

0
@Linzerin83

wenn man bricht hat man keine alkoholvergiftung! woher auch? der alkohol kommt aus dem magen unverdaut wieder heraus...

0
@kikkerl

Weil der Körper schon vor dem Erbrechen Unmengen an Alkohol aufgenommen haben kann.

Man bricht ja meist nicht sofort, sondern erst, wenn man schon gewisse Promille intus hat.

Wenn mans genau nimmt, ist eigentlich jeder Rausch eine Alkoholvergiftung.

0

Ne richtige Alkoholvergiftung hattest du wohl nicht, sonst wärst du bestimmt im Krankenhaus aufgewacht:D Warst wahrscheinlich nur gut angetrunken^^

Versuch einfach dich gut auszuruhen, viel trinken( wasser), und frische Luft schadet auch nich :)

gute besserung:D

DH!!!

0

Hast du ununterbrochen auf dein Glas geachtet? Wenn nicht, könnte dir jemand K.O.-Tropfen hineingeschüttet haben.

wasser trinken,was salziges essen früh schlafen u.kein alkohol mehr in diesen mengen

wennst eine vergiftung hast dann landest im spital und die pumpne deinem magen aus, glaube mir, sowas hattest sicher nicht

Kann ich ausschließen! Aber wichtig wäre weniger saufen! ;)

Wohnst du in Mönchengladbach/Rheydt

Wenn du nicht gekotzt hast, hattest du keine Alkvergiftung

wenn man kotzt heisst es dass der alkohol nicht verdaut wurde. also voll daneben ;-)

0
@kikkerl

Sorry, aber das ist beides ein Schwachsinn.

Ganz egal ob man kotzt oder nicht, rein theoretisch ist JEDER Rausch eine Alkoholvergifung.

Umgangssprachlich meinen wir aber einen schlimmen Rausch (so ab ca. 3 Promille), wenn wir von einer Alkoholvergiftung sprechen.

Ob man kotzt oder nicht, hängt mit vielen Faktoren zusammen (zB von der Magenverdräglichkeit her).

Aber es kann trotzdem eine Alkoholvergiftung sein, ganz egal ob man kotzt oder nicht.

Weil wie schon erwähnt, k*otzen die meisten erst nach einer gewissen Zeit, wenn der Rausch schon ein gewisses "Stadion" erreicht hat.

Das was sich zu dem Zeitpunkt noch im Magen befindet, ist dann draußen, und kann nicht mehr aufgenommen werden. Aber das was schon im Blut ist, kriegt man auch durch k*otzen nicht mehr aus. Das wird dann erst langsam vom Körper wieder abgebaut.

Man fühlt sich nur nüchterner nach dem K*otzen, weil die Übelkeit weg ist (weil der Alkohol ja schwer im Magen gelegen ist).

Es gibt manche Menschen, die k*otzen schon, nach 2 Bier. Andere können einen so schlimmen Rausch haben, dass sie am nächsten Tag nichts mehr wissen, ohne einmal gekotzt zu haben. Das ist von Mensch zu Mensch verschieden, und hat nichts damit zu tun, ob man eine Alkoholvergiftung hatte oder nicht.

0

vorher nachdenken dann brauchste jetzt nicht fragen.

du pussy, en ganz normaler kater ist das und du wirsts überleben!

mit mami reden... dass ihr jetzt schon saufen müsst verstehe ich beim besten willen nicht!

Sport zum ausnüchtern.

Was möchtest Du wissen?