Hatte der Apotheker recht oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo HardlineBF,

ellaOne (die Pille Danach die deine Freundin bekommen hat) kann bis kurz vor dem Eisprung wirken und diesen dann noch verschieben.

Das Risiko schwanger zu werden ist auch früh im Zyklus gegeben, denn der Eisprung ist nicht genau vorhersagbar und Spermien können bis zu fünf Tage überleben und auf die Eizelle warten (der erste Tag der Periode zählt als erster Zyklustag). Daher habt ihr ja die Pille Danach ellaOne geholt und sehr schnell geholt. Denn je schneller die Pille Danach genommen wird desto höher ist die Wirksamkeit. Siehe auch https://pille-danach.de/fragen/was-ist-der-unterschied-zwischen-den-beiden-pillen-danach-689

Nehmen wir an, die Periode deiner Freundin dauerte z.B. sieben Tage (gestern noch ein wenig geblutet) dann wäre also die Verhütungspanne am achten Zyklustag passiert. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Eisprung dann noch nicht war, ist sehr hoch.

Du sagtest ja, dass der Apotheker meinte, dass es nicht sein kann, dass deine Freundin schwanger wird (schwanger ist man eine Stunde oder einen Tag nach der Verhütungspanne noch nicht, denn die Eizelle benötigt ca. 5 Tage für den Weg in die Gebärmutter und sich dort einzunisten).

Ich könnte mir gut vorstellen, dass es gut gegangen ist. Wir drücken die Daumen.

Euch alles Gute, Lisa vom Team der Pille Danach

Komplett ausgeschlossen nicht, die Wahrscheinlichkeit dass der Eisprung bereits stattgefunden hat ist aber gering.

der Apotheker wird sicherlich Recht haben

Hallo HardlineBF

Man kann es nie komplett ausschließen. Eine  reife  Eizelle  ist  nach dem  Eisprung  bis  zu  zwölf  Stunden lang  befruchtungsfähig.  Weil  Spermien aber  im  weiblichen Körper  im  Extremfall bis  zu  sechs Tage  überleben  können,  besteht  pro  Zyklus an  bis  zu  sechseinhalb  Tagen  die Möglichkeit,  durch  ungeschützten Geschlechtsverkehr  schwanger  zu   werden.   Die  fruchtbare  Zeit  einer  Frau  kann also  schon  sechs Tage  vor  dem Eisprung   beginnen und  endet  rund zwölf  Stunden  danach.  Ein  kurzer Zyklus  erhöht  das Risiko.  Wer  jetzt ein  bisschen  nachrechnet,  merkt,  dass eine  Befruchtung  auch  während der  Menstruation  stattfinden  kann.  Denn jede  Frau  hat einen  unterschiedlich  langen  Zyklus

. Der  Zyklus  der meisten  Frauen  dauert etwa  28  Tage, möglich  ist  aber alles   zwischen 21  und  35  Tagen.  Besonders bei  jüngeren  Frauen  ist der  Zyklus  oft noch   sehr  unregelmäßig  und  hat nicht  jedes  Mal die  gleiche  Länge.  Durch  Stress, Schichtarbeit,  Urlaubsreisen  etc.  kann der  Zyklus  aber auch  später   immer  mal  wieder aus  dem  Takt geraten.

http://www.fem.com/private/serie-mythos-verhuetung-waehrend-der-regel-wird-man-nicht-schwanger-1294.html

Liebe Grüße HobbyTfz

 

HardlineBF 27.11.2016, 17:40

Aber die Pille danach verschiebt doch den Eisprung

0
HobbyTfz 28.11.2016, 07:01
@HardlineBF

Das ist richtig, aber wenn der Eisprung schon war (was man nicht wissen kann) dann hilft die Pille danach nichts mehr

0

Die Chance besteht...etwa 1 zu ein paar Tausend, also fast unmöglich, aber sie besteht

HardlineBF 27.11.2016, 16:24

Ich hab auch im Internet nach geguckt und da steht das sie erst ab den 6-8 Dezember fruchtbar ist. Das spricht doch auch dafür das es sehr unmöglich ist

0

Der Apotheker hat recht.

Was möchtest Du wissen?