Hatte am Strand allergischen schock von feuerquallen, es gab keine 1.hilfe oder sowas , normal?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Naja, an welchem Strand warst du denn? In Gebieten mit vielen Badegästen gibt es meistens einen Bereich mit Rettungsschwimmern. Natürlich können Städte und Gemeinden nicht den ganzen Strand absichern. Die Rettungsschwimmer machen den Job freiwillig, teilweise in ihrem Urlaub. Gute Besserung!

Die erste Hilfe: Essig drauf, um die Lauge zu neutralisieren! Also-ab ins nächste Restaurant!

Das ist zwar unangenehm aber es richtet keinen Schaden an bei Dir. Die Gefahr kennt eigentlich jeder. Das ist eben Natur, ob Quallen, Wespen, Mücken, Bremsen oder Kreuzottern, Bienen oder was auch immer.

Quallen an Nord- und Ostsee sind zumeist harmlos. Nicht jedoch die gelblich bis rot gefärbte Feuerqualle Cyanea capillata und die kleinere Blaue Nesselqualle Cyanea lamarckii, deren Nesselgifte starke Hautreizungen auslösen. Eine tödliche Gefahr bedeutet dies nicht. Es kann allerdings vereinzelt zu Kreislaufproblemen oder zu starken allergischen Reaktionen kommen – besonders bei dafür empfindlichen Personen und bei wiederholtem Kontakt mit den oft meterlangen Fangfäden. In der Nordsee kommen Quallen bei warmen Wassertemperaturen und Ostwind vermehrt in Ufernähe. In die westliche Ostsee gelangen Feuerquallen aus der Nordsee kommend.

Kommt an in welchem Land du bist.

Deutschland, nordsee

0

Was möchtest Du wissen?