Hat Zucker eine antidepressive wirkung auf den Körper?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ja ... ABER ... nur kurzzeitig und scheinbar.

Wenn du Zucker (zuckerhältige Speisen) isst, dann steigt dein Blutzuckerspiegel und das kann vorübergehend, stimmungsaufhellend sein.

Allerdings fällt dein Blutzuckerspiegel nach relativ kurzer Zeit sehr rasch wieder ab ... und mit diesem "Abfall" ist auch das Stimmungsaufhellende verschwunden ... und ... was noch schlimmer ist, dein Körper (dein Gehirn) signalisiert, du solltest deinem Körper erneut Zucker zuführen ... um den Blutzuckerspiegel wieder zu erhöhen.

Und das geht so eine ganze Weile, die Abstände, in welchen du Zucker "brauchst" werden immer kürzer ... es kann so zu einem typischen Suchtverhalten kommen ... und am Ende ist dein Körper von dem vielen Zucker "übersäuert" ... deine Stimmung ist im Keller und du bist oder wirst krank.

Und zwar ernsthaft krank. Allergien, Adipositas beinahe alle Erkrankungen, welche dem rheumatischen Formenkreis zuzuordnen werden, Stoffwechselstörungen ... Diabetes, Blindheit ... all das und noch viel mehr kann auf langfristig überhöhten Zuckerkonsum zurückgeführt werden.

Entdeckung 21.03.2012, 15:07

Zucker macht Krank !

Zucker, das darf man heute sagen, ist massgeblich an der Entstehung zahlreicher ernährungsbedingter Zivilisationskrankheiten mitbeteiligt. Das lässt sich auch anhand einschlägiger Forschungsarbeiten belegen. So ist Zucker für folgenden ernährungsbedingten Zivilisationskrankheiten mitverantwortlich.

  • Zahnkaries, Parodontose

  • Krankheiten der Verdauungsorgane

  • Herz. Kreislaufkrankheiten, inkl. Arteriosklerose

  • erhöhte Cholesterinwerte

  • Leber- und Gallestörungen

  • Diabetes mit all seinen Spätfolgen

  • Krankheiten des Nervensystems zB. Multiple Sklerose

  • Krebs

  • Stoffwechselstörungen zB. Uebergewicht

  • Krankheiten des Bewegungsapperates zB. Rheuma, Gicht und Bandscheibenschäden

Bekanntlich sind heute knapp 60 - 80% der Krankheiten als mit ernährungsbedingt zu bezeichnen. In den westlichen Zivilisationsländern ist der Tod durch Herz- und Kreislaufkrankheiten heute mit 48% die häufigste Todesursache, gefolgt von Krebs und Leberzirrhose. Bei Kindern ist Krebs die häufigste Todesursache. Dies obwohl der medizinische Fortschritt heute gröösser ist als je zuvor.

0
Daeel 22.03.2012, 17:00
@Entdeckung

Dem kann ich nur zustimmen. Und jetzt schaue man sich bitte noch die Ernährungspyramide der DGE an.... Zu was wird Getreide verstoffwechselt? Zucker.... und (fast) alle Welt denkt, sie ernährt sich richtig.... ich kann da nur den Kopf schütteln bei.... das ist eine ganz traurige Verarsche, die da passiert, auf Kosten der Gesundheit der Menschheit.

0

Amerikanische Forscher vermuten auch einen Zusammenhang zwischen dem erhöhten Konsum von Industriezucker und Depressionen. Zwar wird dem Zucker im Allgemeinen eine antidepressive Wirkung nachgesagt, die durch die Ausschüttung von Serotonin entsteht, gleichzeitig aber sollen sie eine herabsetzende Wirkung auf die Endorphine haben. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass ein Mangel an Endorphinen zu Depressionen führt. Des Weiteren spekulieren die Wissenschaftler, dass der süße Geschmack Hirnzentren aktiviert, die bei Depressionen eine Rolle spielen. Quelle:http://www.hilfreich.de/der-zucker-ungesund-aber-so-lecker_1417

Amerikanische Forscher vermuten auch einen Zusammenhang zwischen dem erhöhten Konsum von Industriezucker und Depressionen. Zwar wird dem Zucker im Allgemeinen eine antidepressive Wirkung nachgesagt, die durch die Ausschüttung von Serotonin entsteht, gleichzeitig aber sollen sie eine herabsetzende Wirkung auf die Endorphine haben. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass ein Mangel an Endorphinen zu Depressionen führt. Des Weiteren spekulieren die Wissenschaftler, dass der süße Geschmack Hirnzentren aktiviert, die bei Depressionen eine Rolle spielen.http://www.hilfreich.de/der-zucker-ungesund-aber-so-lecker_1417

im ersten moment ist zucker stimmungsaufhellend. das hält aber nur sehr kurz und verkehrt sich ins gegenteil. genauso bei schokolade. eine gesündere alternative zu zucker findest du hier : www.xucker.de das ist zucker aus birkensaft gewonnen und hat mindestens 40% weniger kalorien und ist wesentlich gesünder als der herkömmliche weisse zucker.

Ja , wenn du zu viel Zucker ist schon dann kannst du einen Zucker Shock bekommen

Also wenn ich Schokolade esse bin ich immer sofort gut gelaunt:-)

zucker allein nicht.

adrenalin steigt > belebend

Nee! Nicht, dass ich wüsste! Iss Schokolade, die macht glücklich!

Maerchenkiste 21.03.2012, 15:55

gina... jetzt weiß ich auch, warum du Schoko magst...grins

0
lila85 21.03.2012, 22:35
@Maerchenkiste

ich liebe auch Schokolade und bin nicht depressiv dummdideldumm

0

Was möchtest Du wissen?