Hat Wohngeld was mit ALG2 oder Grundsicherung zu tun oder reicht geringer Verdienst, Kopfzahl (Bewohner) und m2 (Raum) aus?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein, Wohngeld hat nichts mit ALG 2 zu tun. Außer die Tatsache, dass vom Wohngeld ausgeschlossen ist, wer Transferleistungen (ALG 2, Sozialgeld, Sozialhilfe usw.) erhält.

Die Größe der Wohnung ist für das Wohngeld völlig irrelevant. Ausschlaggebend für die Berechnung ist

  • die Zahl der nicht ausgeschlossenen Haushaltsmitglieder,
  • die Höhe der auf diese Haushaltsmitglieder entfallenden zu berücksichtigenden Miete/ Belastung sowie
  • das Gesamteinkommen der nicht ausgeschlossenen Haushaltsmitglieder.

Und nein, wenn du eigentlich zum "Sozialamt rennen müsstest", bekommst du kein Wohngeld. Denn dann verfügst du nicht über das nötige Einkommen zum Bezug von Wohngeld.

Wohngeld ist keine Hilfe zum Lebensunterhalt sondern lediglich ein mehr oder weniger kleiner Zuschuss zum Wohnen für all diejenigen, die aus ihrem eigenen Einkommen den laufenden Lebensunterhalt mal gerade so bestreiten können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor man Leistungen nach SGB II beantragt sollte man sich durchaus berechnen lassen ob und wieviel Wohngeld möglich ist. U.U. könnte auch Kindergeldzuschlag beantragt werden - je nach Einkommensvoraussetzung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von albatros
08.03.2017, 18:42

Wohngeld ist keine Leistung nach SGB II

0

Wohngeld hat mit ALG2 oder Grundsicherung nix zu tun. In beiden Fällen bekämst du kein Wohngeld.

Wohngeld ist bei der Wohngeldstelle der Gemeinde zu beantragen. Ab Monat der Antragstellung kann Wohngeldgezahlt werden, wenn deine Wohnung angemessen groß und dein Einkommen (bzw. deiner Familie) relativ gering ist. Antragsformular bekommst du von dort. Ausfüllen, unterschreiben  und mit Mietvertrag, Einkommensnachweisen zum vereinbarten Termin für die Abgabe. Zum Ergebnis bekommst du einen amtlichen Bescheid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, Du kannst Wohngeld beantragen, wenn Dein Einkommen nicht ausreicht für eine angemessene Wohnung. Google Wohngeldberehner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind 2 verschiedene paar Schuhe, und auch 2 verschiedene Ämter!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?