Hat wer Tipps für meine Hausarbeit?

3 Antworten

Sowas gibt es ja z. B. auch bei der Polizei, wenn Streifen mit Polizisten verschiedener Kulturen zusammengesetzt werden, um z. B. in Problemvierteln einen anderen Zugang zu den Menschen zu bekommen. Das kann man ja zum Teil auch auf den Rettungsdienst übertragen. Ein ganz interessanter Bericht dazu ist hier:

https://www.kriminalpolizei.de/ausgaben/2009/dezember/detailansicht-dezember/artikel/interkulturelle-kompetenz-in-der-polizei.html

Auch wenn du bei Google mal nach "interkulturelle kompetenz rettungsdienst" suchst, kommt eine ganze Reihe an guten Ergebnissen.

Danke! Auf die Stichworte bin ich noch nicht gekommen. Ich hab mich erstmal nur auf den KH-Rettungsdienst konzentriert...

0

Vielleicht solltest du das „Problem“ einfach mal von der anderen Seite betrachten. Ich kann aus meiner persönlichen Erfahrung von keinem Vorfall berichten, in dem „schon länger hier lebende“ bei einem Notfall Vorbehalte gegen Rettungsdienstpersonal, Notärzte oder Ärzte in der Notaufnahme hatten, sondern für jede Hilfe dankbar waren. 

Anders sah das zum Beispiel aus, als ich einer Frau nach einem Unfall zur Anamnese das Kopftuch abnehmen wollte/musste. Oder bei einem internistischen Notfall ein EKG zu schreiben. Dazu muss man die Frau natürlich anfassen, was für aufgeklärte Mitteleuropäer kein Problem darstellt, denn man will ja nur helfen. Bei Zugereisten hat man dann da ganz schnell die ganze Sippe laut palavernd im Raum. Oder es wird nach einer weiblichen Notärztin geschrien. Aber sowas wirst du nie in einer Lektüre finden sondern nur, wenn du dich mit RD-Mitarbeitern unterhältst. 

Das gleiche trifft für Polizei oder Feuerwehr (ich arbeite da) zu. 

Also wenn es grundsätzlich Probleme mit der Akzeptanz gibt, dann eher auf Seiten der Zugereisten da es bei uns anders abläuft, als sie es gewohnt sind. 

Gegenfrage: kann es sein, dass es dazu noch kein Material gibt und du dazu erstmalig etwas erarbeiten sollst? Was studierst du denn? Frag deinen Prof/Lehrer evtl. ob er oder sie weiß, ob es dazu Material gibt.

Zur zeit bin ich in der 11 Klasse der gymnasialen Oberstufe und meinen Lehrer hab ich auch schon gefragt... leider nix!

0
@xXJBSeniorXx

Die Antwort von Pasha78 finde ich sehr gut und besser als meine:-(

Si tacuisses....

Falls es dir hilft, meine private Meinung: wenn man einen Notfall hat, ist man dankbar für jede Hilfe und nimmt evtl. noch nicht mal wahr, dass da irgendwer multikulti ist.

Wenn Leute generell was gegen Menschen mit Migrationshintergrund haben, kann die Akzeptanz von der Schwere der Verletzung abhängen... :-)

Durch positive Erfahrungen mit Notfall-Helfern mit Migrationshintergrund wird wahrscheinlich die Akzeptanz steigen, sollte sie nicht vorhanden oder von einer gewissen Skepsis begleitet sein.

Ich hoffe, diese paar Anmerkungen helfen dir ein büschen weiter.

Viel Erfolg.

1

Von der Fachhochschulreife zur allgemeinen Hochschulreife (Abitur)

Hallo!

Bin 17 Jahre alt und besuche das Berufskolleg für Fremdsprachen, das zwei Jahre andauert. Danach werde ich die Fachhochschulreife besitzen.

Da ich allerdings gerne an einer bestimmten Uni studieren möchte, ist eine allgemeine Hochschulreife (Abitur) nötig.

Ich habe von Berufsoberschulen gehört, allerdings besitze ich keine Berufsausbildung und möchte das Abitur auf schnellstmöglichem Weg erreichen.

Hat jemand da schon eigene Erfahrungen gemacht oder Tipps für mich? Habe auf Google leider keine passende Antwort finden können :(

Vielen Dank!

...zur Frage

Hausarbeit Gedichtanalyse zu "Abendlied" von Friedrich Rückert?

Hallo ihr lieben,

ich sitze momentan an meiner ersten Hausarbeit und das ist eine Gedichtanalyse.

Es handelt sich um folgendes Gedicht: Abendlied von Friedrich rückert!

Ich bin etwas überfordert wie ich meine Hausarbeit bei so einem Thema aufbauen soll und was da alles rein muss.

Kann mir vielleicht jemand helfen, was ich alles berücksichtigen muss ?

und eventuell ein paar tipps für die analyse was ihr dort wichtiges erkennt?

DANKESCHÖN!

...zur Frage

Wie Uni-Material organisieren und was mitnehmen?

Hii, ich möchte demnächst Grundschullehramt studieren und bin gerade dabei mir zu überlegen, wie ich meinen Kram eigentlich sinnvoll sortieren soll, da ich 6 Fächer habe (Mathe, Deutsch, Sachunterricht, Allgemeine Grundschuldidaktik, Ästhetische Erziehung, Grundwissenschaften)

In der Schule hatte ich für alle Fächer einen Schnellhefter und habe jenachdem wie mein Stundenplan für den Tag aussah diesen Schnellhefter + Block + passendes Buch mitgenommen. Am Ende des Halbjahres habe ich alle Blätter aus allen Schnellhefter in einen Ordner getan und den Ordner z.B. mit "12. Klasse 1. Halbjahr" beschriftet.

Ist es in der Uni anders? Braucht man in einer Vorlesung auch die Unterlagen der letzten Vorlesung oder des letzten Seminars? Ist es in Ordnung wenn ich nur einen Block mitnehme, in den Vorlesungen und Seminaren fleißig mitschreibe und zu Hause alles in einen großen Ordner abhefte? Oder sollte ich den großen Ordner jeden Tag mitnehmen.

Hach keine Ahnung - ich bin überfordert und hoffe auf eure Tipps^^

...zur Frage

Englisch Hausarbeit: Tipps, für den Aufbau bzw. Internetseiten(Links) Werde meine erste Hausarbeit schreiben und das auf Englisch auch noch dazu :(?

...zur Frage

Wie mache ich eine Literaturrecherche?

Hi,

ich stehe im Moment am Anfang meiner Bachelorarbeit im Studiengang Fahrzeugelektronik. Aktuell bin ich ein wenig überfordert und weiß nur dass ich mit einer Literaturrecherche beginnen muss.

Habt ihr da allgemeine Tipps und Quellen die mir helfen könnten? Starte jetzt in die Bibliothek meiner FH

...zur Frage

Literatur über Gruppenzwang

Hallo,

ich suche Literatur zum Thema Gruppenzwang.

Möglichst aus einer Bibliothek aus Hamburg.

Ich versuche gerade die Uni-Biliothek zu verstehen, aber irgendwie spuckt die Suchmaske nichts sinnvolles aus und bei der Größe kann ich das nicht glauben.

Leider hat unsere "Uni" keine Bücher dazu, weil wir auf eine ganze andere Richtung spezialisiert sind und nur diese eine Hausarbeit zu Studium-unabhängigen Themen schreiben sollen.

Es sollten Bücher sein, da nur wissenschaftliche Quellen zugelassen sind (damit sind Präsentationen, Flyer usw. raus, auch wenn sie von Unis sind) und Zeitschriften mag er nicht gerne und da er ja bewertet, muss man ja nichts nehmen, was er nicht mag...

Da ich kaum Geld habe, kan ich mir keine bestellen. Zudem müssen wir morgen die Themen abgeben und haben ab der Zusage Freitag nur vier Wochen (Versand zur Uni muss in der Zeit auch noch passieren, also max. 3 Wochen zum Schreiben), wenn das Buch dann 2 Wochen braucht, ist es zu spät. Da wir erst Montag die Rahmenthemen bekommen haben, in denen wir uns ein Unterthema überlegen sollen, muss alles entsprechend schnell gehen.

Da ich Vollzeit arbeiten muss (duales Studium) kann ich auch nicht einfach von Bibliothek zu Bibliothek fahren und gucken was da ist.

Ich bin für jede schnelle Antwort dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?