Hat Wasser in der Umgebungsluft einen Einfluss auf die Zellatmung?Funktioniert diese dadurch besser?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

KOH wird erst bei 1320°C gasförmig. Dass die Kohlendioxidabgabe der Blätter in dem Reagenzglas mit Wasser am stärksten war, liegt wohl daran, dass die höhere Luftfeuchtigkeit die Blätter länger aktiv (lebendig) sein ließ. Blütenblätter eignen sich nicht besonders für solche Versuche, da sie nur einen geringen Stoffwechsel haben. Am besten sind keimende Samen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?