Hat Vitaverlan und Femibion 2 gleiche Wirkstoff und was ist der Unterschied

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mh, evtl hat der die Ärztin "beratende" Pharamrefernt den Arbeitgeber gewechselt? Oder er sollte für ne Weile ein andere Mittel bewerben? Meiner Erfahrung nach, geben Ärzte das mit, was ihnen die Handlanger der Medizinriesen in die Hand drücken. Immerhin finden die halbstündigen "Produktschulungen" gerne über ein langes Wochenende auf Mallorca statt.

Sry für den bitteren Ton aber ich würde nicht blind darauf setzen, welche Vitaminpräperate der Arzt einem id Hand drückt. Wie oft hat mich meine Apothekerin schon darauf hingewiesen, dass es bessere bzw. gleichwertige aber günstigere Produkte gibt ...

Deine Freundin soll mal konkret nachfragen, WARUM. Haben sich ihre Blutwerte verändert und das neue Mittel ist besser für sie geeignet? Ist es eigentlich egal und der Gyn hat gerade nen Artikel über das neue Präperat gelesen? Hat er evtl schlechte Erfahrungen mit Femibion geamcht und empfiehlt jetzt lieber andere (hab oft gelesen, dass Frauen Femi nicht vertragen). Habe mich intensiv mit dem Thema hochwertige Nahrungsergänzung auseinander gesetzt und habe dann vom Kiwu bis zur Stillezeit cyclotest fertile woman genommen.

Aber wie gesagt - sie soll nicht einfach glauben, sonder nachfragen warum. Evtl gibt es ja nen triftigen Grund und diese Arzt ist kein Pharma-Anhänger. Leider gibt es da viel zu viele ... von daher wär ich vorsichtig!

wenn deine Frau doch vorher Femibion 2 hatte und jetzt die neue Tablette dann habt ihr doch sicher von beidem die Packungsbeilage zuhause. Da kannst du ja genau nachlesen und vergleichen was an Inhaltsstoffen drin ist...

ansonsten lassen sich die Packungsbeilagen meist auch im Internet als PDF Dateien finden

Was möchtest Du wissen?