Hat unser alter Hund Krebs?

13 Antworten

Also als erstes für einen (deutschen?) Schäferhund sind 12 Jahre schon eins schönes Alter. Ich persönlich würde ihm nicht dem Narkoserisikos mehr aussetzen, wenn es nicht wirklich sein muß. Allerdings in Deinem Fall eine 2. Meinung noch einholen, da Du an seiner Aussage zweifelst. Verstopfte Talgdrüsen müssen nicht operiert werden und sie sind kein Anzeichen für Krebs.Vielleicht hilft Euch auch ein Futterwechsel auf spezielles Futter für ältere Hunde großer Rassen.

mein Hund ist 12 Jahre alt und hat am Schwanzende 2 Walnußgroße Geschwüre. Eins davon hat er sich aufgebissen, jetzt ist es ganz weg, das andere ist unverändert. Der Tierarzt meinte es könnte evtl. Krebs sein,dafür müsse man es aber rausschneiden unter Vollnarkose,was für so einen alten Hund ja nicht ungefährlich ist. Ich bin zur Sicherheit noch zu einem 2.Tierarzt gegangen und der sagte sofort das es ein "Grützbeutel" sei, der wäre vollkommen ungefährlich.Mein Hund fühlt sich pudelwohl, das Fell ist wieder gewachsen und ich hoffe daß es wirklich nur harmlos war, ich habe ihn nicht operieren lassen.

ich würde den rat bei einen zweiten tierarzt einholen zb in eine tierklinik wenn ein in der nähe ist vertraue den ärzte , aber so leid es mir tut es hört sich nicht gut an geb ihm noch ein guttes leben bis zum ende und wenn er schmerzen hat und sich quält lass ihn einschläfern so hart es auch klinkt aber es wäre dann besser für ihn und für euch

Wieso bekommen Hamster immer irgendwelche Geschwüre oder Tumore?

Ich habe keinen, aber die Frage interessiert mich, weil das bei meinen letzten Tieren immer so war..

...zur Frage

Was beachten bei der Ernährung von einem älteren Border Terrier?

Einer meiner Freunde hat heute einen älteren Border Terrier aus dem Tierheim geholt. Obwohl ein Rassehund, hatte er bisher im Leben nicht allzu viel Glück und mein Freund möchte das jetzt bei ihm aufholen. Abgesehen von der Zuwendung möchte er vor allem sichergehen, dass er ihn richtig füttert- so wie es seiner Rasse und seinem Alter angemessen ist. Das war bisher sicher nicht der Fall, denn er ist klapperdürr (war mal beim Probe- Gassigehen dabei, bevor er ihn geholt hat und bin echt erschrocken...). Wäre supernett, wenn Ihr ein paar kompetente Tips geben könntet- treffe mich nämlich morgen mit den beiden und könnte das dann weiterleiten. Danke!

...zur Frage

Blattgeschwüre Johannesbeerstrauch. Krankheitsbefall?

Hallo.

Vereinzelte Blätter meines Johannisbeerstauchs weisen komische Geschwüre auf.

Krankheits- oder Schädlingsbefall?

Siehe Bild.

Danke schon mal.

...zur Frage

Alter Hund - Verhaltensänderungen

Ich hatte bereits 3 Hunde, die älteste wurde 13. Meine jetzige Hündin wird jetzt 12 und bei ihr stelle ich eklatante Verhaltensänderungen fest und wollte man hören, ob ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt.

Haben ein Haus mit Garten, bei gutem Wetter steht die Haustür offen und unser Hund kann rein und raus.Neben der überdachten Haustür haben wir ihrer Vorgängerin vor Jahren einen großen Korb mit Decke hingestellt, da diese - auch im Winter - gern draussen lag. Cora hat das übernommen und hat selbst im Winter lange draussen gelegen.

Seit ein paar Monaten ist das Verhalten anders. Sie liegt tagsüber fast immer da, wo ich bin, mir quasi immer vor den Füssen. Will auch draussen nicht mehr liegen, legt sich im Sommer lieber in die Küche, Wohnzimmer zu mir und selbst wenn wir draussen im Garten oder der Terrasse sind, geht sie lieber ins Haus.

Ich kann mir darauf keinen Reim machen und suche ständig nach einer Erklärung, mir fällt aber keine ein. Habt ihr was Erhellendes dazu????

...zur Frage

ist unser Yorkshire inkontinent

Er wird im März 2015 10 Jahre Alt. nun ist es in den letzten Wochen öfter vor gekommen das Sie auf den Teppichbgemacht hat. Ich muss jetzt sber dazu sagen das Sie sehr sensibel ist uns merkt wenn es mal Streit gibt oder jemand die Stimme erhebt.Sie macht sich sonst auch bemerkbar wenn Sie mal muss.Idt das normal oder soll ich mal mit ihr zum Arzt?

...zur Frage

Hund schläft alleine?

Hallo mal wieder ; -)

wir waren gerade gassi und haben uns nett mit anderen Hundehaltern unterhalten und dabei kamen wir auf das Thema ältere hunde. Meine große ist ja schon alt und geht nachts wenn wir schon ein paar Stunden Schlafen alleine ins Gästezimmer und schläft da auf dem Bett ( das darf sie auch, das wird nicht als Gästebett genutzt ) Sie ist bis vor einem jahr c.a nie aufs Bett o. Couch gegangen, das wollte sie auch nicht. Ist nach 5 min runter gegangen wenn man sie Rauf geholt hat. die Dame sagte mir ich soll es nicht zulassen weil der hund ja bei uns zu schlafen hat und ich soll zum Tierarzt weil der hund bald stirbt 😨 ich weiß, sie wird nicht sterben weil sie alleine schläft.

Habt ihr sowas bei euren Hunden schon gehabt? Das sie auf einmal woanders alleine schlafen? Die Dame hat mir aber irgendwie ein schlechtes gewissen gemacht. Will sie alleine sein oder schläft sie mittlerweile einfach nur gerne auf dem Bett.... das geht mir so durch den Kopf...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?