Hat Trump noch ein Ass im Ärmel?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich bin mir sicher, dass Trump zum Spaß angetreten ist, weil er es sich halt leisten kann. Also "zum Spaß" insofern, als dass er im besten Falle Präsident wird und im schlechtesten Falle zurück zu seinem Imperium kehrt und alles weiter geht wie bisher.

Umstritten war er schon vorher. Seine Aussagen während der Kandidatur spiegeln nur seine Aussagen/Verhalten der letzten Jahrzehnte wieder...also das hat ihm nicht geschadet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PrayerInC
02.10.2016, 12:01

Gut möglich, aber würdest du zum Spaß fast ne Milliarde verlieren? Dass ist auch für einen 'Mulit-Milliardär' (man weiß es ja nicht) nicht wenig Geld.

0
Kommentar von PrayerInC
02.10.2016, 12:13

Vielleicht indirekt. Man wird ja schließlich nicht nebenbei Präsident, sondern muss seine ganze Zeit dort hinein investieren. Da kommt das Geschäft erstmal an zweiter Stelle und so hat er vielleicht die Verkäufe von paar seiner Immobilien verpasst. Und laut Forbes hat er nur 3,7 Milliarden. Da wären 800 Millionen für mich schon ein Thema zum nachdenken.

0

Was möchtest Du wissen?