Hat Trump jetzt die absolute Macht und hat er einen Machtrausch und setzt seinen Willen jetzt durch und nimmt auch Rache?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Donald Trump kannte seine USA und die Verfassung vorher nicht.

Nun hat er jeden Tag genug Gelegenheit, Amerika und die Verfassung erklärt zu bekommen. Man könnte auch sagen, dass Donald Trump von Tag zu Tag mehr in der Realität ankommen wird.

Trump konnte bisher mit diesen Begriffen wie Demokratie, Verfassung, Gericht, Richterspruch, Senat und Kongress nichts anfangen. Jetzt bekommt er nach und nach jedes dieser schwierigen Wörter erklärt und kommt dann auch bald dahinter, warum es "learning by doing" heißt.

Ein intelligenter Mensch würde das in acht Wochen verstehen, Trump wird ca. 18 Monate dazu benötigen. Warum so lange?

Nebenbei muss man ihm ja schließlich auch noch schonend beibringen, dass er nämlich finanziell von denen abhängt, gegen die er noch wettert, nämlich die Chinesen. Wehe wenn China ihre Kredite zurück haben will, hätte Trump ein ganz fettes Problem!

Dann müsste Trump über den Mauerbau und Steuersenkungen für Unternehmen gar nicht erst mehr nachdenken, weil er dann noch nicht einmal mehr die Stromrechnung für das 'Weiße Haus' bezahlen könnte.

Also, geben wir ihm die Zeit die USA mit ihrer Verfassung kennenzulernen, aber dürfen auch nicht vergessen ihn zu loben, wenn er sich dann einsichtig zeigt und einlenkt oder auch mal eine richtige Entscheidung trifft, die dann auch noch zum Erfolg führt. Fairness muss schon sein.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat er nicht, die absolute Macht, nur Macht.
Ansonsten ist er eingerahmt durch Senat und Kongress, respektive durch die Verfassung.

Zunächst begrenzt ihn das auf die Nation, von der und für die er gewählt wurde.
Er kann international für Furore sorgen, weil sich alle in Richtung USA orientieren und jetzt ihre Zeit brauchen sich erneut zu orientieren, schließlich und endlich ihren Bückling machen werden.

Jetzt ist er der neue Besen, die kehren bekanntlich gut. Wenn sich der Staub gelegt haben wird, hat er sich nur anders verteilt.

Nein, er kann die Verfassung nicht ändern, soweit reicht seine Macht denn doch nicht.

Getroffene Hunde bellen, "der hat meinen Kecks gestohlen", so läuft es gerade durch die deutschen Medien.
Was ändert das daran, dass Trump legitimer Präsident der USA ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dich mal besser informieren. Dass was du hier schreibst, entbehrt jeglicher Wahrheit.

Für was haben die US den Kongress und den Senat, um dem Präsidenten das Essen zu bringen?

Der US-Präsident hat weit weniger Macht, als das gemeinhin geglaubt wird. In keiner Demokratie hat der Präsident oder Kanzler oder sonstwas Befugnisse wie ein Diktator. Dafür müssten zuerst die Gesetze und die Verfassung geändert werden - so wie es Erdogan gerade versucht.

Gerade solche Veröffentlichungen im Netz taugen immer nur dazu, Bullshit (Amislang ;)) in die Welt zu setzen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie weit es mit seiner Macht her ist zeigt ihm gerade die Justiz auf.

Es ist nur zu hoffen daß er, anstatt herumzukeifen, daraus vernünftige Lehren zieht. Ich fürchte nur es wird nicht so kommen, denn dazu ist er wohl zu Altersstrarrsinnig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie kann er denn die absolute Macht haben, wenn ein Gericht sein Ausländer-Dekret außer Kraft setzte!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SowjetRUSSlA
06.02.2017, 11:56

Denkst du das hat sie in ihren Langeweile Beiträgen jemals bedacht? 

1

Er erreicht zunehmend die Stufe der Ohnmacht und lernt, wie Andere (z.B. Geitschte) die Macht ausüben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er hat den Einfluss seine Milliardärsfreunde an die Macht zu bringen und eine Plutokratie zu errichten. Die kleinen Leute, die ihn gewählt haben, werden die Betrogenen sein. Vielleicht kommt dann wirklich ein Bürgerkrieg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ahzmandius
06.02.2017, 16:00

LOL, weil die USA bis dahin keine Plutokratie war. Ich schmeiß mich weg.

0

Die Zukunft wird es zeigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus der frage spricht mal wieder das absolute unwissen in Zeiten der Langeweile 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?