Hat sie Depressionen, Was könnte ihr helfen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sag ihr, dass sie immer mit dir reden kann, solange sie möchte und, dass du sie zu nichts zwingen möchtest. Beschäftige dich mit ihr. Geht spazieren oder schwimmen etc.. In der Zeit kann sie dieses traurige vergessen und kommt vielleicht wieder auf 'auf die richtige bahn'. Du musst ihr einfach halt geben und ihr zeigen, dass du wirklich immer für sie da bist.

Lg. Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist komisch, dass sie den Grund dafür nicht kennt.

Deshalb nur der Hinweis, dass auch die Antibaby-Pille Depressionen auslösen kann. Das steht auch in der Verpackungsbeilage und wird meistens nicht erkannt.

Vielleicht fragst du sie mal, ob es mit der Pille zusammen hängen könnte und sie spricht das einfach bei der Frauenärztin mal an. Dann kann sie die absetzen und anders verhüten oder eine schwächere Pille nehmen. Da das vielleicht nicht sofort besser wird, wäre es gut wenn sie vielleicht trotzdem einen Psychologen aufsucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von musenkumpel
28.02.2016, 16:04

und wie DATLukinator schon geschrieben hat.

0

Wie wäre es, wenn du ihr einfach rätst einen Therapeuten aufzusuchen, um dann eine Diagnose zu bekommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?