Hat sich von Euch bereits jemand ERFOLGREICH das Rauchen abgewöhnt?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Hallo ArianeHD.Habe mir Sonnenblumenkerne geholt die ja biologische Stoffe enthalten un dem Gehirn vorzugaukeln du hättest Nikotin genommen.Als Alternative kann man Salbei-zigaretten drehen.Als Notersatz praktisch.Halt langsam runterdosieren.Auf leichten Tabak umsteigen mit oder ohne Filter.Lass da Zeitmethode oder die Auf einen Tag aussteigen Methode.Da können auch bei der letzten Methode Entzugserscheinungen auftreten.Zittern etc.Muss man durchhalten.Oder Ablenkung schaffen spazierengehen,Sport,Ernährung umstellen,Rauchfreie Zonen und Zeiten schaffen.Ois Guade aus Regensburg

.. ich hab vor dreißig Jahren aufgehört; von heut auf morgen. Ich hatte täglich drei Päckchen Rote Hand gerauft und mich störte der ätzende Geschmack morgens beim Aufstehen. Abends beim UvD, als ich für meine Frau 1000 Zigaretten gestopft habe, habe ich dann die restlichen drei von mir noch zum Stopfen gebraucht. Die Frau, meine Ex, raucht immer noch; ich hab übrigens nie Janker nach der Kippe verspürt. Deshalb glaube ich, dass man nur den richtigen Zeitpunkt erwischen muss; und ohne Wilen geht es auch nicht ..

Ich habe vor 4 Jahren aufgehört. Geraucht hab ich am Tag 1 1/2 Schachtel (gut 30 Zigaretten im Duchschnitt). Unbedingt aufhören wollte ich eigentlich nicht, daß wollte mein Mann, also macht man es zusammen. Er hat es nicht mal 1 Tag ausgehalten und darüber war ich so sauer das ich mir sagte "Jetzt erst recht und wenn es nur 3 Tage sind". Nach den 3 Tagen habe ich mir das Ziel 1 Woche gesetzt, dann 14 Tage, 1 Monat, ... usw. ich hatte mir nix vorzuwerfen falls es schief geht. Aber der Ergeiz war groß, weil ich dachte ER schafft es und ist stark. (...war wohl nix...)! Überstanden hab ich das aber nur durch: Möhren und Sellerie. Die habe ich mir in Stifte geschnitten so dick und lang wie die Zigarette. Und immer wenn ich das verlangen hatte, habe ich in die Schachtel gegriffen und auf dem Gemüse gekaut. So hatten meine nervösen Finger auch was zu tun. Und ein Vorteil hatte es, ich nahm nicht zu und hab noch gesund gelebt. ... das waren eine Menge Möhren und Sellerie. Man kann das ja auch mit anderen Gemüse kombienieren, so wie es einem schmeckt. Ich wünsche allen viel Kraft und Willensstärke die aufhören wollen, ....

wow..Respekt, mein Kompliment:-)

0

Ich habe vor drei Jahren aufgehört zu Rauchen. Ich habe mich gefragt, warum rauchst du eigentlich? Schmeckt die Zigarette eigentlich? - Nein! Brauchst du das Nikotin, oder nur etwas in den Händen oder im Mund? Zu diesem Zeitpunkt habe ich gerade unseren Kachelofen angezündet und die Packung hineingeworfen und danach keine Zigarette mehr angerührt. Die ersten zwei Monate hatte ich schon entzug und war sehr gereizt, Aber meine Familie hat zu mir gehalten und ich habe es durchgestanden (von 40 Zig. auf 0). Jetzt kann ich schon mit Rauchern zusammen sein, nur der kalte Rauch stört mich noch sehr. Also, frag dich warum eigentlich!

Ich habe vor 8 1/2 Jahren aufgehört. Mir fiel damals das Buch "Endlich Nichtraucher" ind die Hände- ich hatte NICHT vor, mit dem Rauchen aufzuhören, war aber neugierig, was da drin steht, das Raucher zum Aufhören bewegen kann, die ganzen vernünfiten Argumente kannte ich genau wie alle anderen Raucher. Ich habe damals selbst gedreht, ca 30 Zigaretten am Tag. Die letzte habe ich während des letzen Drittels des Buches gelesen. Für mich und meine Umwelt ein Wunder, niemand hätte vermutet, daß ich aufhöre, am allerwenigsten ich. Wie gesagt, ich hatte es gar nciht vor, da ich mir ein Leben ohne Zigaretten nicht vorstellen konnte. Viel Glück allen, die Nichtraucher werden oder es werden wollen!

Versuche es mit diesen Nikotin Pflastern "Niquitin 21 mg Pflaster". Sie sind in dem preiswert und helfen. Kein Witz, ich habe es damit geschafft. Nicht nur ich, sondern auch mein Sohn und seine Freundin. Ich rauche jetzt seid Juli 2006 nicht mehr. Ich lebe mit meinem Mann und unseren zwei Pflegekindern zusammen. Mein Mann ist der Einzigste, der noch in unserer Wohnung raucht und es stört mich nicht.Ich habe kein Verlangen nach einer Zigarette, obwohl ich STARKER RAUCHER war.30 JAHRE lang. Mein DURCHSCHNITT lag bei ca.40 ZIGARETTEN am Tag. Mal mehr, eher weniger. Versuchen Sie es. Wenn Drei Personen es als starke Raucher geschafft haben, schaffen Sie es auch.Die Nikotinpflaster sind in jeder Apotheke erhältlich."Niquitin Pflaster - NiQuitin von GlaxoSmithKline" Mfg sissiingrid

Hallo, hier bin ich nochmals...Hat es geklappt bei dir mit dem aufhören? Ich persönlich rauche immer noch nicht. Ich war die mit diesem Tip..Versuche es mit diesen Nikotin Pflastern "Niquitin 21 mg Pflaster am 30. März 2007". Viel Glück Mfg sissiingrid

Herzlichen Glückwunsch! Als ich vor 16 Jahren aufhielt (40 am Tag) gab es Dragees die hießen Nikobrevin, davon habe ich die doppelte Dosis genommen, nur so hats geklappt.

Gruß engelhaar!

0
@engelhaar

Auch dir HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH. Von diesen Dragees habe ich noch nie was gehört. Bei mir klappte es mit den Pflastern binnen 7 Tage. Verstehe ich auch nicht so ganz, da man sagt man solle die Pflaster ca 6 Wochen nehmen. Gruß sissiingrid

0

Habe vor mehr wie 2 Jahren aufgehoert. War kurz krank. Rauchen schmeckte in diesen drei Tagen nicht. Fragte mich, Bruno, warum rauchst du eigentlich. Paffte pro Tag 12 Zigarren und mind. halbes Paket Zigaretten. Schluss, Von einem Tag zum andern. Ohne Proble. Einzig ab und zu nach einem besonders guten Essen... Wurde nie schwach. Kann auch mit Rauchern zusammen sein. Willenssache. Gab mir kein Versprechen ! Haette kein schlechtes Gewissen, wuerde ich, warum auch immer, morgen wieder anfangen.

Bei mir ist das schon viele Jahre her, sodass ich sicher von "erfolgreich" schreiben kann.

Damals hatte ich mir eine ganze Stange Zigaretten gekauft und die Päckchen überall verteilt - im Wohnzimmer, im Schlafzimmer, im Auto, im Büro, ...

Dadurch hätte ich jederzeit rauchen können, wenn ich das gewollt hätte, es kam also nie der innere Hilfeschrei:"Wenn ich doch jetzt bloss eine Zigarette hätte!"

Nach einem halben Jahr habe ich die Päckchen dann verschenkt und das wars.

ja, hab ich geschafft. Aber das war nicht schwer, da ich noch ziemlich jung war und nicht viel geraucht habe. Aufgehört hab ich als Wette zusammen mit einem Freund. Der Freund hat nach einem Jahr wieder angefangen und raucht heute nocht

Ich habe 1999 aufgehört als ich schwanger wurde. Habe durch meinen Freund schon vorher das Rauchen reduziert, weil er und mein neues Umfeld wenig oder gar nicht geraucht haben. Bis heute bin ich Nichtraucher und es geht mir sau gut!

Ich habe am 31.12.2005 aufgehört. vorher hab ich am tag 40 ziggis geraucht. und dann von heute auf miorgen nichts mehr. ich hatte keinerlei entzugserscheinungen. das kann ich bis heute nicht verstehen. denn ich war ein leidenschaftlicher raucher. aber es hat geklappt und ich bin heute noch immer soooooo stolz.

Ich habe 2000 aufgehört zu rauchen. Das habe ich u.a. meinem damaligen Freund zu verdanken. Nikotin-Kaugummis haben mir am Anfang geholfen. Danach fand ich allein den Gedanken an eine Zigarette ekelhaft.

Hallo Ariane,

nur zur Aufheiterung schau Dir doch mal diese Seite an:

http://www.clipfish.de/player.php?videoid=MTU5ODB8Mw%3D%3D3

Viel Spass beim zusehen und viel Glück für Dein Vorhaben.

Gruß engelhaar!

hihihi..sehr amüsant...danke

0

Das Video ist es wert angesehen zu werden. Spitze. Ich rauche jetzt ca. 9 Monate nicht mehr. Habe auch kein Verlangen.

0

Betreff VideoClip: Schön Lustig !!!

0

indem ich es wirklich wollte, ich habe mich für ein Leben ohne Zigaretten sucht entschieden, da ich mich brutal eingeschränkt gefühlt habe.( ich habe nie gerne geraucht)

mittlerweile über 4 jahre Rauchfrei

aber kiffen tu ich immernoch Gerne =P

Was möchtest Du wissen?