hat sich ubuntu bei der installation einen neue partition genommen oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo

habe ubuntu neben win7 über eine live cd installiert. ich hatte (C):
nicht partitioniert gehabt, ubuntu fragte während der installation wie
viel es sich von (C): nehmen darf, von 1 TB gab ich ihm 100 gb.

Das ist soweit dann auch richtig.

zwar läuft ubuntu einiger maßen, jedoch gibt es immer wieder stress zwischen den 2 OS

Das gibt es ganz sicher nicht weil ja immer nur eines davon gestartet sein kann und weil Windows das Linux überhaupt nicht (er)kennt!

was vermutlich daran leigt, dass sie auf der selben platte, bzw. in meinem fall beide auf (C): liegen.

  1. Auf der gleichen Festplatte (also Hardware) können unzählige Betriebssysteme installiert sein.
  2. Auf der gleichen Partition ("Software") kann kein GNU/Linux mit Windows zusammen liegen. Mehrere Linux-Versionen/Distributionen aber schon.

hat sich ubuntu bei der installation einen neue partition genommen oder nicht?

Das siehst Du wenn Du im Terminal von Ubuntu folgendes eingibst:

sudo fdisk -l               # Das ist ein kleines L

Was dabei ausgegeben wird zeigst Du hier bitte komplett vor.

Wenn in dieser Ausgabe keine Partition mit HPFS/NTFS/exFAT angegeben ist, dann ist Dein Windows unwiederbringlich weg.

ja mittlerweile weiß ich dass es eine bescheidene idee war (C): nicht zu partitionieren

Nein es ist der normale Weg den man als Neuling auch benutzen sollte. Dann nämlich schlägt die Installationsroutine ein Partitionierungsschema vor welches Deine Anforderungen erfüllt.

Linuxhase

von 1 TB gab ich ihm 100 gb.

das ist ganz o.k. Im weiteren Text irrst du aber. Diese 100GByte liegen nicht auf C: Auf C:\ ( im Sprachgebrauch von Linux ist das mit Sicherheit die 1. Partition der 1. Festplatte) liegt auch weiterhin dein Windows. Da Windows nicht mit Linux-Partitionen umgehen kann und für Linux-Datei-Meta-Daten FAT- oder NTFS-Filesysteme ungeeignet sind, hat Linux eine (mindestens eine) Partition angelegt und mit einem "Linux"-Filesystem formatiert.
Die müsste dann in Windows z.B. als Laufwerk D: erscheinen. Da suchst du aber vergebens, denn Windows kann mit so einer Formatierung nicht umgehen und sie wird einfach ignoriert

jedoch gibt es immer wieder stress zwischen den 2 OS, 

das kann nicht sein! Die beiden Betriebssysteme laufen immer nur abwechselnd, sie wie du beim Hochfahren gewählt hast.

Mit Linux kannst du zwar auf die Daten von C:\ zugreifen, mehr passiert aber nicht. Du weißt sicher. dass es in Linux keine Laufwerke C: D: ... gibt. Die einzelnen Geräte ( CD/DVD, Diskette, USB-Stick , Festplatten-Partitionen .. ) werden in den Verzeichnisbaum an geeigneten Stellen eingebunden oder auch nicht. Das Wo findet man ganz einfach mit dem Befehl

mount

heraus. Das gehört aber gar nicht zur Frage.

ja mittlerweile weiß ich dass es eine bescheidene idee war (C): nicht zu partitionieren,

nein nein, das war nicht notwendig!!! C vorher zu partitionieren kann man sich sparen, weil Linux ( besser die meisten Distributionen ) das ohnehin  bei der Installation ausführen.

So wie ich das sehe musst du nicht neu installieren.

Auch

nun wollte ich ubuntu deinstallieren,

ist eine Sache, die man nicht ausführen kann. Man kann die Linux-Partition(en) formatieren, dann kannst du aber auch Windows nicht mehr hochfahren. Es ist also Vorsicht geboten,

Man könnte aber Linux erneut installieren und die bisher benutzen Partitionen benutzen.

Ich kann nur empfehlen, mit dem installieren System zu üben.

DerChacker 20.04.2016, 22:31

Du sagtest man kann mit Linux die Dateien von Windows (die OS Dateien) sehen, folglich auch bearbeiten. Eben das ist mir nicht so ganz recht. Angenommen aus irgendeinem Grund wird eine wichtige Datei beschäftigt, gelöscht, verschoben usw. Könnte doch das gesamte Windows am A sein richtig?

0
guenterhalt 20.04.2016, 22:47
@DerChacker

erst einmal muss man die Windows-Partition einbinden. Ob das bei Ubuntu bereits automatisch gemacht wird, weiß ich nicht.

Dann muss man gezielt eine Datei bearbeiten/löschen. Warum? Zufällig macht man das nicht.

Eine Windows-System-Datei kann man auch mit Windows löschen, warum dann Angst vor Linux?

Weil man mit Linux Windows-Dateien bearbeiten kann, ist Linux auch geeignet, um Datensicherungen der Windows-Dateien auszuführen (auch wenn Windows überhaupt nicht mehr hochfährt).

Weißt du, wie oft ich schon mit einer Linix-Live-CD Windows-Dateien (Bilder, Dokumente ....... ) gerettet habe weil Windows nicht zu retten war? Gezählt habe ich es nicht, denke aber 30 .. 40 mal.

Wer Linux richtig benutzt, der legt auch sichere Passwörter für die User an. Dass da ein unberechtigter mit Linux böswillig dein Windows zerstört, ist höchst unwahrscheinlich. 

0

C nicht zu partitionieren war richtig denn do wolltest ja windows behlten oder?
Wenn du Ubuntu und Windows parallel nutzen möchtest ist es wichtig erst Windows dann Ubuntu zu installieren sonst klappt das ganze nicht. Das beide auf der Selben partition sind kann gar nicht gehen, da beide Betriebssysteme die partition vorher partitionieren. Was ein Problem sein kann ist dass windows als UEFi installiert worden ist und Ubuntu im BIOS modus, das könnte dann unter umständen probleme geben, da hilft googeln und eine neuinstallation von beidem (denk aber dran immer erst Windows dann Ubuntu)

DerChacker 20.04.2016, 22:26

An sich kein Problem aber erstens ist das extremst auswendig und zweitens gibt's bei der win7 Neuinstallation ein Treiberproblem, die Treiber müssen von Hand eingespielt werden, da Windows die die ich brauch nicht alle an Board hat wie es aussieht.

0

Mhhh? Eigentlich kommen sich die OS nicht in die Quere, weil immer nur eines davon in Betrieb ist. Ohne eine umpartitunierung hättest du Linux gar nicht installieren können. Entweder startet der Computer mit dem Windows Bootmanager oder dem von Linux und du kannst dann entscheiden was du starten willst.

Außer unter Windows gibt es bei Linux oder OS X keine Laufwerk Buchstaben, deshalb ist das mit den Buchstaben nicht so relevant.

DerChacker 20.04.2016, 22:22

Es ist der Mngr. Von Linux.
Müsste die Partition aber dann nicht zu sehen sein, als Laufwerk?

0
Kerridis 20.04.2016, 23:27
@DerChacker

Nein, die Partition ist unter Windows nicht zu sehen, für Windows ist das kein Laufwerk. Es kann mit dem Format nichts anfangen.

1
DerChacker 20.04.2016, 22:24

Win7 zickt im Schnitt 2 mal und Lässt sich beim 3. Versuch dann Booten, Linux immer beim ersten direkt

0

Hast du Ubuntu aus Windows heraus installiert (wubi) oder über Booten von DVD/USB-Stick?

DerChacker 21.04.2016, 06:59

Via Live CD

0

Was möchtest Du wissen?