Hat sich meine Lehrerin mit dem aufgeben einer Kollektivstrafe strafbar gemacht?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ganz allgemein und nicht auf Niedersachsen gegrenzt, dürfen Lehrer bestimmte Dinge nicht. Unter anderem: Zitat Focus "Das Kollektiv bestrafen; Die ganze Klasse zur Rechenschaft ziehen ist juristisch nicht erlaubt, da es zwangsläufig auch Unschuldige trifft. Kollektivstrafen stellen einen groben Verstoß gegen einen elementaren rechtsstaatlichen Grundsatz dar und sind pädagogisch fragwürdig."

www.focus.de/schule/schule/recht/tid-26014/unterricht-was-duerfen-lehrer-das-duerfen-lehre-nicht_aid_762094.html

Hier einige Punkte, wie in den einzelnen Bundesländern mit den Ordnungsmaßnahmen umzugehen ist. Unter anderem auch in Niedersachsen (schreib noch w w w. davor)

focus.de/schule/schule/recht/schulrecht/niedersachsenaid28679.html

Natürlich macht sich ein Lehrer nicht gleich strafbar, wenn er sich nicht an die Regelungen hält. Du kannst aber Widerspruch gegen die Kollektivstrafe einlegen, wenn es sich um eine solche handelt.

Gruß Matti

Endlich mal jemand, der meine Frage ernst nimmt, versteht und auch wirklich beantwortet.

0
@megamachoo

Ja, das geschieht hier längst nicht immer. Es kommen die Moralapostel und Rechtschreibfanatiker aus ihren Löchern gekrochen und fallen über die Fragesteller her. Als hätte ihnen irgendjemand Unrecht getan. Bei dem können sie sich aber nicht wehren, also lassen sie hier ihrer Wut freien Lauf. Auch wenn sie Dir antworten, meinen sie in Wirklichkeit nicht Dich, also lass es nicht an Dich ran.

Ich danke Dir für den Stern.

Gruß Matti

0

Nicht alles, was schulrechtlich nicht zulässig ist, ist gleich strafbar! Ob die Lehrerin Euch die Strafe aufgeben durfte, kann ich nicht beurteilen, aber eine Straftat war es definitiv nicht!

Euch einen Aufsatz auf zu geben ist nicht strafbar sondern ihre Pflicht euch zu bilden und erziehen.

bloßstellung eines schülers

Hi, alle menschen die das hie lesen,

heute im deutschunterricht haben wir eine Ha verbessert und zwar mussten wir einen text praktisch wie ein aufsatz schreiben und den dann abgeben. die lehrerin hat dann den text einer schülerin auf folie gemacht weil ihr da besonders viele fehler aufgefallen sind.

bei jedem fehler den die lehrerin angestrichen hat hat sie irgendwie die schülerin beleidigt/bloßgestellt vor der klasse. ich kann euch ein paar kommentare der lehrerin nennen:

  • schülerin ist uninteligent
  • schülerin hat geringe bis garkeine deutschkenntnise
  • ´´ das hätte ich gerade von dir nicht erwartet´´
  • ...

die schülerin war nach der stunde stark beleidigt. Ich meine das die lehrerin das garnicht machen darf. was meint ihr?

...zur Frage

Ist es eine Kollektivstrafe, wenn...?

im Sportunterricht zwei Wähler der Jungs-Teams nicht fähig sind, zwei gleichstarke Teams zu bilden und der Sportlehrer alle Jungs zum abschreiben verdonnert, obwohl nur die wählenden Schüler schuld daran sind?

Wenn ja, ich las mir mal das Niedersächsisches Schulgesetz (NSchG) in der Fassung vom 3. März 1998 (Nds. GVBl. S. 137), zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 16. August 2017 (Nds. GVBl. S. 260)

durch.

Warum steht bei §47 dass dieser aufgehoben wurde?

Eigentlich müsste dort doch folgendes Stehen:

Mitwirkung der Schule an der Erziehung § 47.

(1) Im Rahmen der Mitwirkung der Schule an der Erziehung der Schüler (§ 2 des Schulorganisationsgesetzes) hat der Lehrer in seiner Unterrichts- und Erziehungsarbeit die der Erziehungssituation angemessenen persönlichkeits- und gemeinschaftsbildenden Erziehungsmittel anzuwenden, die insbesondere Anerkennung, Aufforderung oder Zurechtweisung sein können. Diese Maßnahmen können auch vom Klassenvorstand und vom Schulleiter (Abteilungsvorstand), in besonderen Fällen auch von der Schulbehörde erster Instanz ausgesprochen werden. Der erste Satz gilt auch für Erzieher im Betreuungsteil an ganztägigen Schulformen.

(2) Wenn es aus erzieherischen Gründen oder zur Aufrechterhaltung der Ordnung notwendig erscheint, kann der Schulleiter einen Schüler in eine Parallelklasse, bei lehrgangsmäßigen Berufsschulen auch in einen anderen Lehrgang versetzen. Wenn mit einer solchen Maßnahme nicht das Auslangen gefunden werden kann, kann die Schulkonferenz (bei Schulen, die in Fachabteilungen gegliedert sind, die Abteilungskonferenz) die Stellung eines Antrages auf Ausschluß des Schülers (§ 49 Abs. 2) androhen.

(3) Körperliche Züchtigung, beleidigende Äußerungen und Kollektivstrafen sind verboten.

(4) Im Rahmen der Mitwirkung an der Erziehung kann das Verhalten des Schülers außerhalb der Schule berücksichtigt werden; hiebei dürfen nur Maßnahmen gemäß Abs. 1 und § 48 gesetzt werden. Eine Bestrafung für ein Verhalten, das Anlaß zu Maßnahmen der Erziehungsberechtigten, der Jugendwohlfahrtsbehörden, sonstiger Verwaltungsbehörden oder der Gerichte ist, ist unzulässig.

Seit wann ist dies so, und ist es noch eine Straftat Kollektivstrafen zu verhängen?

Mit freundlichen Grüßen, D1sc0rd

...zur Frage

Was tun wenn ein Direktor einen Schüler mobbt Hallo vor kurzem haben meine Klasse und ich einen Aufsatz schreiben müssen wieso wir nicht ruhig an unseren Plä?

Hallo vor kurzem haben meine Klasse und ich einen Aufsatz schreiben müssen wieso wir nicht ruhig an unseren Plätzen sitzen und ich habe mich bei diesem Aufsatz nicht ganz sachlich gehalten deswegen wurde mein Aufsatz an den Direktor weiter geleitet der mir darauf einen verschärften Verweis gab. Er kopierte meinen Aufsatz und hing in an die Lehrerzimmer Pinnwand darunter meinen Namen und meine derzeitigen Noten hin . Er den kopiere sogar für ein paar Lehrkräfte. Seit dem haben mich all meine Lehrer auf dem Kicker. Eine Lehrerin hat mir sogar mein Heft in der Mitte durch gerissen weil ich meine Hausaufgabe das erste mal vergessen habe dabei ein Mitschüler von mir sie ach das dritte mal vergessen hat hieß es bei ihm nur nicht so schlimm oder meine Klassenkameraden dürfen unter der Stunde auf die Toilette ich nicht Ich musst sogar heute Nach der Schule das Klassenzimmer fegen obwohl ich es gar nicht beschmutzt habe meine Frage ist darf mein Direktor überhaupt meinen Aufsatz und meine Noten weiter geben und wie soll ich mich gegen den jetzigen Verhalten meiner Lehrer währen ?

...zur Frage

Neuordnung der Bundesländer?

Sollte man die Anzahl der Bundesländer reduzieren? 16 sind viel zu viel. Man könnte doch zum Beispiel die Hansestadt Bremen aufgeben und diese Hansestadt zur neuen Hauptstadt in Niedersachsen erklären, da diese Stadt erstens kaum mit Hamburg konkurieren kann und immer mehr Menschen diese Stadt verlassen.

Das Saarland kann man in Rheinland Pfalz aufgehen lassen und alle ostdeutschen Bundesländer (außer Berlin) zu einem Land zusammenfassen mit der Hauptstadt Leipzig (weil diese Stadt die meisten Einwohner in Ostdeutschland besitzt und sehr zentral zwischen allen ostduetschen Bundesländern liegt).

Ohne Bremen, das Saarland und den Zusammenschluss der neuen Bundesländer (ohne Berlin) hätten wir nur noch zehn Bundesländer. Wäre dies nicht wesentlich billiger und übersichtlicher? Was haltet ihr vom Vorschlag?

...zur Frage

Wie soll man sich verhalten wenn man provuziert wird?

Hallo meine Lieben ,ich habe mich am Freitag mit einem Jungen geschlagen .Der Grund dafür war das er mich massiv provuziert hat .Ich bin sehr agressiv meinte die Lehrerin und das ist mir auch bewusst ,aber wie soll ich mich verhalten?Außerdem muss ich für morgen einen Aufsatz wie ich mich verhalten soll wenn ich provuziert werde schreiben .Ich habe viel im Internet recherchiert aber nie das Richtige gefunden .Ich bitte um hilfreiche Antworten .Danke im Vorraus!

...zur Frage

Dürfen Lehrer Schüler zu Tagesausflügen zwingen?

Also, bei mir läuft es in der Schule gerade so ab: Unsere Klasse soll demnächst zu einem Musical gehen, doch ich selbst würde da nicht hinwollen. Ich habe auch unserer Lehrerin gesagt, dass ich da nicht hin will, weil ich Musicals nicht ausstehen kann. Da sagt unsere Lehrerin aber, dass es ein "Will nicht" nicht akzeptiert wird. Der Grund, weshalb wir da zu diesem Musical hinsollen, ist, damit wir lernen uns in der Öffentlichkeit angemessen zu verhalten. Meine Frage ist also..

Dürfen Lehrer die Schüler zu solchen Tagesausflügen zwingen? (Schließlich will ich es nicht.. ) Und sind solche Taten strafbar?

Danke schon mal im Voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?