Hat sich die Milka-Rezeptur geändert?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mir sind keine entsprechenden Nachrichten untergekommen, aber ich check mal bei Gelegenheit die Deklaration im Laden.

Grundsätzlich ist diese Schokolade dafür bekannt besonders viel Zucker zu beinhalten. Das muß jetzt ca. 8 Jahre her sein als die einer der ersten Hersteller waren, die den Zuckergehalt auf 50% hievten. Zusammen mit dem "zarten Schmelz" bleibt da nicht mehr viel Platz für im Vergleich teuren Kakao.

Allerdings stimmt auch Deine Wahrnehmung, daß die Handelsmarken geschmacklich stark aufgeholt haben. Die Discounter arbeiten hier mit etablierten Produzenten zusammen, Aldi zum Beispiel mit Storck ( meines Wissens im ehemaligen Berliner Sarotti - Werk ), und Lidl in einer Kooperation mit Weinrich aus Herford. Geschmacklich gibt es in dieser Preisklasse nichts daran auszusetzen.

Denke die verwenden alle diese neuen Kakobohnen biologischer Anbau oder sowas ,dadurch sind viele Chockoladen bitterer im Geschmack geworden.

Ritter Sport war mal wie Milka schön mild im Geschmack und cremiger!Genau wie die von Aldi Trauben Nuss.

Jetzt bleibt nur noch Milka aber selbst da wurde was verändert leider!

Die Milkaschokolade war meine Lieblingsschokolade. Eine Tafel aufgemacht, war sie auch schon leerfegenden. Doch auf einmal schmeckt sie nicht mehr so wie früher. Früher ist die auf der Stunde zergangen, jetzt muss man sie mühsam hinunterschlucken. Ich habe an die Firma geschrieben, bekam nie eine Antwort. Die Kundenmeinung ist denen egal.

Was möchtest Du wissen?