Hat Selbstbefriedigung nur in Verbindung mit Pornos einen Einfluss auf die Dopaminrezeptoren/Testosteronspiegel oder auch ohne Pornos?

2 Antworten

Worüber machst du dir "Kopfzerbrechen"? Masturbieren ist normal und gesund, Pornos sind nur "Hilfsmittel" dabei. 

Masturbation ohne Pornos hat auch Einfluss auf den Dopaminaustoß. In der Regel allerdings weniger als mit Pornos. Besonders, wenn es schnell geht.

Du meinst wenn man ohne Pornos kommt dann ist der Dopaminaustoß anders und hat somit Einfluß auf den Testosteronspiegel?

Holt man sich also einen ohne Porno runter, dann bleibt mehr Testosteron?

1
@igotaquestion09

Die Auswirkung von Pornos und Masturbation (bzw. des Orgasmus) auf den Testosteronspiegel ist meines Wissens nach noch nicht bewiesen.

Aber Pornos führen zu einem massiven Austoß von Dopamin, der über die Zeit zu Sucht führen kann. Außerdem führt Pornosucht nach und nach zu gravierenden Problemen.

2

Steigt der Testosteronspiegel nach Selbstbefriedigung?

Steigt der testo-wert oder sinkt er nach der Selbstbefriedigung? Wenn er steigt währe das Dan schädlich fürs Wachstum (Körpergröße) in der pupertät?

...zur Frage

Wie fühlt sich ein Mann nach dem Orgasmus?

Ein Bekannter hat mir mal erzählt, dass er nachdem er sich einen runterholt und gekommen ist, 0% mehr geil ist.
Wenn er Sex hat denkt er sich sogar nach der Ejakulation : Was hab ich da gerade gemacht?

Stimmt das? Ist das bei jedem Mann so dass die Erregung und geilheit von 100 auf 0 sinkt?

Und ab wann kann der Mann dann wieder geil werden? Wie geht es euch damit?
Danke für Antworten, liebe Grüße sendet Sandra.

...zur Frage

Hat jemand Erfahrungen mit 'Nofap'?

Ich habe vor kurzem darüber gelesen, dass manche Männer freiwillig mehrere Tage bis sogar mehrere Monate aufs Onanieren verzichten, da es angeblich das Selbstbewusstsein stärken soll und es dadurch einfacher wird Frauen anzusprechen. Der Testosteronspiegel soll auch stark steigen und viele berichten auch von besserem Schlaf, weniger Stress, mehr Energie usw. Das ganze nennt sich 'Nofap' Da ich etwas schüchtern bin würde ich es selbst auch mal versuchen,aber nur wenn die Effekte nun wirklich vorhanden sind (ich will mich ja nicht umsonst quälen). Was haltet ihr davon?

...zur Frage

30 Tage ohne onanieren

Hey, ich bin m 16 und bin auf die idee gekommen mal 1 Monat lang nicht zu onanieren. Ich hab aber ein paar fragen dazu und zwar: 1. Ist man während den 30 tagen dauerhaft geil oder gewöhnt man sich dran? 2. Erhöht sich der Testosteronspiegel oder sinkt er eher? 3. Hat es vielleicht irgendwelche Nebenwirkungen? 4. Würde gerne von Leuten wissen wie es war die es bereits gemacht haben und es gewohnt sind regelmäßig zu tun. Danke :)

...zur Frage

Erektionsstörungen durch Pornokonsum?

Vorweg, ich habe sowas nicht. :)

Ich hatte gehört, dass Männer, die jahrelang Pornos schauen und hauptsächlich von Pornos oder Gedanken erigiert werden, beim echten Sex keine Erektion bekommen.

Stimmt das?

Und wenn ja, ist das eine Erektionsstörung?

Ich dachte immer, dass Erektionsstörungen angeboren sind, oder so?

Müssen die medikamentös behandelt werden oder einfach nur mit Pornos aufhören?


Dann das nächste, was mich betrifft ist, wie kann ich mein Testosteronspiegel erhöhen?

Nachdem ersten Samenerguss beim Sex, wird Penis meistens schlapp und nach 3-5 min wieder steif.

Ich möchte das es auch nachdem Samenerguss weiterhin steif bleibt.

...zur Frage

Sperma klumpig nach Enthaltsamkeit?

Wenn ich längere Zeit nicht onaniert habe (was aufgrund psychischer Probleme recht häufig vorkommt) dann ist mein Sperma, wenn ich wieder die Energie, Motivation und den Drang habe zu onanieren, teilweise klumpig. In der dicken, weißen, schleimigen Flüssigkeit sind dann auch kleine, klare, gelatineartige, glibberige Klümpchen, die sich leicht "zerschmieren" lassen. Ist das normal, dass das Sperma partiell einklumpt wenn man länger nicht onaniert hat, oder sollte ich einen Arzt aufsuchen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?