Hat Selbstbefriedigung Auswirkung auf das spätere Kind, welches man später beim Sex macht?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es ist zwar viel geforscht in den letzten Jahren, aber da die Selbstbefriedigung immer noch ein Tabu-Thema ist, wird dazu kaum etwas veröffentlicht und vieles liegt noch im Dunkeln. Kürzlich hatte ich allerdings gelesen, dass es sehr vorteilhaft für das zu zeugende Kind ist, wenn das Sperma recht frisch ist. Diese Frische wird auch durch häufige Masturbation erreicht, weil sich dadurch das Sperma erneuert und altes abgestoßen wird. Es soll schon soviel bekannt sein, dass durch weniger frisches Sperma die Gefahr bestehen könnte, dass das Kind mit einer Behinderung geboren wird. Auf jeden Fall hat die Selbstbefriedigung dann keine negative, sondern höchstens eine positive Auswirkung auf das Kind. Dass Selbstbefriedigung grundsätzlich gesund ist, ist schon lange bekannt. Wieso sollte sie dann schädlich für das spätere Kind sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein es stimuliert dich nicht dein Kind. In den Genen wird es vermutlich nicht gespeichert. Aber die Pubertät wird ihn einholen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Früher gabs ja den bekannten Spruch: "nach tausend Schuss ists Schluss", steckt aber nix dahinter 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein . Wie denn auch ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CapKlebestift
11.01.2016, 21:24

Keine Ahnung... Wer weiß xD

0

Nein kein bißchen. Null Komma Null. :^)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CapKlebestift
11.01.2016, 21:25

Woah! Coole Antwort, hat mich inspiriert ;) xD

0

In der Regel nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?