Hat schon mal jemand versucht die Regierung zu verklagen, weil das Arbeitslosengeld viel zu gering ist. bzw. wer ist denn genau haftbar?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Hugo,

erstens schreibst du nicht ob es Arbeitslosengeld 1 oder 2 ist. Für das erste ist die Arbeitsagentur deines Wohnorts zuständig, für das zweite das Jobcenter. Wenn du berechtigten Anspruch hast und meinst es ist nicht richtig berechnet, kannst du fristgerecht ein Widerspruch einlegen. Die Rechtsbelehrung steht meistens in Kleinschrift am Ende des Formulars.

Das ist der einziger Weg es zu klären.

Viel Erfolg

Mercuria

Das Geld ist nicht dazu da das die Leute davon leben können. Das Geld ist dafür das die Person sich solange über Wasser halten kann bis sie einen neuen Job hat. Also man sollte sich nicht darauf verlassen...

Klage abgewiesen. Das ALG1 ist ausreichend hoch um so lange über die Runden zu kommen bis man neuen Job hat

newcomer 23.02.2017, 20:17

soo kommen wir zu ALG2. Diese wird durch alle arbeitenden Menschen finanziert also nicht durch die Regierung. Damit mußt du uns alle verklagen weil wir dir zu wenig Hatz4 zahlen. Nur los das Gericht wartet schon ( auf die größte Lachnummer 2017 )

0

Ja, es wird Zeit, dass das mal jemand macht. Wer nicht arbeitet, soll wenigstens gut leben.

meermajo 23.02.2017, 20:14

Nein nein so läuft das nicht. Alle müssen arbeiten und sich nicht auf den steuern Geldern von den hart arbeitenden ausruhen.

0

Was möchtest Du wissen?