Hat schon mal jemand unter örtlicher Betäubung etwas am Trommelfell machen lassen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

habs vor einem Jahr bekommen. Zuerst betäubt, dann 25 minuten gewartet, dann seitlich das Trommelfell geöffnet. Spüren wirst du nichts nur hören. Bei mir war es so, dass das Innenohr mit Sekret von der Nase gefüllt war.

Übrigends wächst der Schnitt nach spätestens einer Woche wieder zu. Du brauchst nicht genäht werden.

0
@newcomer

1000 Dank endlich mal eine Antwort, mit der ich was anfangen kann. Das Internet gibt nicht viel her darüber. Wie wurde denn betäubt und warst du danach fit oder war dir schwindelig?

0
@nati123

etwas schwindelig war mir hinterher schon. Das hat aber mit meinem persönlichem Empfinden zu tun. Wenn ich an Verletzungen denke bzw. selbst sehe, klappt mein Kreislauf zusammen. Bin ca. 10 Minuten auf den Stuhl geblieben, dann war ich wieder fit. Bin dann selbst ohne geringste Probleme mit eigenem Auto heimgefahren.

0

Na, was ist das denn? Ich hab mein Paukenröhrchen ohne Narkose bekommen - geht ja schnell, ist schmerzfrei, und man muß nur stillhalten...

trommelfell ist sowieso eine heikle sache. wenn möglich würde ich gar nichts dran machen lassen, es sei denn es ist vereitert und die flüssigkeit muss raus.

wenn es aber gemacht werden muss dann mach lieber vollnarkose, denn du kriegst jeden schritt mit. und da dass alles in deinem kopf passiert hört es sich so umgefähr an wie beim zahnarzt teilweise etwas heftiger.

kein mensch macht sowas aus spass. klar muss das gemacht werden. sprichst du denn aus erfahrung, dass man jeden schnitt mitbekommt oder weißt du das gar nicht genau?

0
@nati123

ja habe selber eine othosklerose am rechten ohr. und der arzt hat mir auch vollnarkose empfohlen weil man alles dabei hört. naja bei mir ist auch so ne sache habe ziemliche angst vor lokalanästhesien da ich als kind sehr oft operiert wurde.

0

Was möchtest Du wissen?