Hat schon mal jemand estwas übernatürliches erlebt, bzw. gesehen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ja, habe ich auch! Ich hauste eine Zeit lang bei einem besten Kumpel. Es war eine 1-Raumwohnung, ich schlief auf der Couch.Mein Kopfende war zum Bett gerichtet, mit einem Abstand von ca. 50 cm. Dem Kerl ging es richtig Sche...e, hing da i ein Schluck Wasser und seine haut verfärbte sich in graufarbene Blässe.Kein Trug. Ich wurde halt irgendwann in der Nacht wach und schaute ber die Couchlehne Richtung Fenster, also über das Bett und sah einen Schatten hinter dem Bett nach oben weghuschen. Ich wußte nicht, ob ich mir einmachen sollte. Ich sagte es ihm, von dem Tag an sah er zu, sich zu besinnen.

Ich selbst habe so etwas noch nie erlebt. Aber eine Kollegin von meiner Mutti (Altenpflegerin) ist sehr abergläubisch. Wenn dann jemand im Pflegeheim gestorben ist, dann fühlt sie sich gar nicht mehr wohl, denn sie sagt immer, sie spüre einen kalten Luftzug hinter sich, so als ob jemand an ihr vorbeigehe. - Da ist aber nie einer...

Und vor ein paar Wochen sind in kurzen Zeitabständen zwei sehr alte Frauen verstorben. Beide habe sie erzählt, dass ihre Männer schon den ganzen Tag bei ihnen stehen oder sie zu sich rufen. Jede von beiden ist jeweils am darauf folgenden Tag verstorben... Also, wenn ich das höre, dann bekomme ich wirklich manchmal eine Gänsehaut. Beide Frauen haben ihre Männer urplötzlich gesehen... Wenn bloß eine von beiden so etwas erzählt hätte, aber gleich alle zwei? ganzdollgrübel

Das ist echt gruselig. Ich habe mal drei Wochen Praktikum in nem Altenheim gemacht, da war ne Frau, die war naja wie soll man sagen eigentlich zu 100% behindert, dann kam mal ihr mann zu besuch und die frau war ganz aufgeregt, der mann meinte sie würde ihren verstorbenen hund draußen auf der wiese laufen sehen, habe nie so darüber nachgedacht aber es könnte ja sein, das sie ihn wirklich gesehen hat.

0
@othesw

Fazit: Haltet euch von Pflegeheimen fern. Da spukt es. Es ist da abends schon gruselig, haben die Nachtschestern erzählt. Weil einige Leute ja mitten in der Nacht aufstehen und durch die Gänge schleichen. Schon ein paar Jahre her, da hatten Mutti und die Mutter, von einer Freundin von mir, Spätschicht. Die Mutter der Freundin fragt so: "Sind schon alle im Bett?" und Mutti natürlich so: "Ja, hab gerade alle ins Bett gebracht." Die Mutter meiner Freundin hatte auf einer anderen Etage als meine Mum Schicht. Und sie geht da so den Gang entlang, auf einmal hört sie da so ein paar Schritte. Dreht sich um und geht den Gang zurück: Da ist keiner. Ist sie nach rechts abgebogen. (Die Gänge sind so ähnlich wie ein Viereck angeordnet musst du wissen.) Geht sie wieder um Ecke, weil erneut Schritte zu hören waren. Wieder keiner da. Und sie dreht sich so um und will zurückgehen, auf einmal steht da einer der Heimbewohner hinter ihr. Sie hat so laut geschrien, dass die Mitarbeiter der anderen Etagen angerannt kamen.

"Vor allem, du sagst mir noch mal die liegen alle im Bett!" Hat sie zu meiner Mum geschimpft. Wenn man das so hört ist es ja eigentlich ganz lustig. Ich hab da schon Stories vom Pflegeheim gehört. - Da gruselt man sich zuerst und schmeißt sich dann meist vor lachen weg.^^

0

als mein uropa starb, hat er galacht und uns zugewunken... so als ob er wusste als ob es jetzt geschiet... er hatte keine angst, es war so als ob da noch wer gewehsen währe...mag aber nicht darüber nachdenken

Das kann ich mir vorstellen. Aber das habe ich schon öfters gehört, das Menschen, die im sterben liegen genau wissen wann es passiert und keine angst haben.

0

Was möchtest Du wissen?