Hat schon mal jemand einen Städteurlaub in Prag verbracht?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich kann ihre Frage wie folgt beantworten, auch wenn Sie sich nicht für Kunst interessieren, denn Kunst und Kultur gehört zu Prag:

Wir kennen Prag sehr sehr gut. Deswegen machen wir überhaupt keine Stadtführungen mehr, zumal man Prag selbst sehr gut zu Fuß oder ggf mit der Metro erkunden kann. Lassen Sie sich vom Wenzelplatz durch die Altstadt und die Kleinseite treiben. Kehren sie besonders auch in Kneipen ein, die von einheimichen besucht werden. Wenn Sie das erste Mal ln Prag sind, machen sie eine Fühung durch die Altstadt, ggf. auch Kleinseite und jüdisches Viertel. hier ein Hinweis http://www.prag-stadtfuehrung.com/stadtfuehrung.html. Vieles können Sie aber auch selbst erkunden und besuchen Besuchenswert sind die Prager Burg, der Veitsdom (Kleinseite), besuchen Sie das jüdische Viertel (Synagoge, Friedhof, Museum (Kinderzeichnungen aus Theresienstadt). Gehen sie ins Kafkamuseum, gehen sie ins Museum für moderne Kunst, gehen Sie in eins der vielen schwaren Theater, besuchen Sie ein Konzert in einer der Kirchen, pilgens Sie über die Karlsbrücke zu unterschiedlichen Zeiten, besuchen Sie das altehrwürdige Cafe Slavia (an der Moldau), machen Sie eine Tour mit einer Straßenbahn und wenn Sie könmen, besuchen Sie wenn möglich eine Vorstellung vom "Wunderbaren Zirkus" der Laterna Magika (nova scena) (Karten vorher in Deutschland über Internet buchen) . Bedenken Sie, dass Sie nicht alles schaffen können, genießen Sie den Flair dieser Stadt, ihre Atmosphäre, die Stimmungen ... . Wovon ich ausdrücklich abrate sind die so genannten böhmischen Abende, teuer, Touristennepp, vieles andere ist eine Geschmackssache

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eun guter reiseführer auch mit insider tipps ist der von bussmann im müller verlag. außerdem der spirallo (antiqusrisch 5€) die hauptattraktionen kannst du wegen der touristenmassen nicht verfehlen! sich treibrn zu lassen ist in prag genau richtig! wenn du den königsweg vom platz der republik bis zur burg hochläufst hast du das wichtigste gesehen. wenn du am nächsten tag im zickzack abstecher vom königsweg machst, kommst du auch auf den wenzelsplatz und ins jüdische viertel. wenn du dich fur geschichte interessierst, bist du in prag goldrichtig. auch da gibt bussmann ben ersten uberblick. virm rathaus starten geführte touren zu allen möglichen themen: samtene revolution, kommmunismus, archtitektur, allg touren, geistertouren. wenn du dein interesse spezifizieren kannst, meld dich dann bekommst du weitere konkrete infos

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich empfehle, eine unterkunft im stadtteí vinohrady zu nehmen. dort sind zahlteiche lneipen und restaurants, so dass man es abends nicht mehr weit hat. außerdem gibts dort tolle jugendstilarchitektur

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Prag ist einfach toll! Wenn Du ein langes Wochenende machst, lass Dich einfach "treiben". Habe vor 2 Wochen hier nach aktuellem Preiniveau gefragt, weil ich auch mal wieder ( zum 6. Mal ) hinwill. Ergebnis: halber Liter ( gutes ) Bier !,00 €, gutbürgerliches Essen mit Getränken ´n 10er !!! Das kulturelle N8leben mit Clubs und Livemusik findest Du auf der sog. "Kleinseite" der Moldau. Die Bootsfahrt solltest Du Dir übrigens nicht sparen. Die Burg ist immer einen Besuch wert. Wenn Du auf Antikes oder antiquarische Bücher ( auch deutsch ) stehst, pack genug Geld ein.

Man nennt Prag nicht umsonst das "Paris des Ostens".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stuki
21.10.2012, 05:14

paris des ostens ost wohl eher budapest. das übrigens auch eine reise wert ist

0

googel mal. es gibt viele infos dazu.

kauf dir einen reiseführer.

wenn eien statd an einem fluss liegt, sollte man davon ausgehen, das sie alt ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?