Hat schon mal jemand ein Fahrzeug aus den USA importiert, lohnt sich dies?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zoll und Transport sind nicht die einzigen Kosten. Auch ein Fahrzeugbrief muss erteilt werden. Außerdem sind lichttechnisch einige Umbauten nötig. Das muss für jedes Fahrzeug einzeln berechnet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo rayjoda,

es gibt aber Unterschiede in der Ausstattung. Hier sind die Gesetze anders, was die Ausstattung betrifft. Z. B. müsssen die Scheinwerfer hier schwenkbar sein, usw...

Die meisten Wagen in den USA haben nur Automatikschaltungen... usw..

Erkundige Dich, am besten beim Zoll/TÜV, über alles was gemacht werden muß, so daß der Wagen hier zugelassen werden darf!

Gruß, Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das muß man für jedes Auto gesondert durchrechnen (lassen). Vor allem wäre ich vorsichtig, was die Garantie angeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kieljo
09.07.2011, 16:32

Für US-Fahrzeuge gibt es keine Herstellergarantie in der EU.

0

Musst beachten, dass sich die Ausstattungen teilweise sehr unterscheiden. Das Interior ist meist billiges Plastik, weil die Amis da nicht so sehr wert drauf legen, die Bremsanlagen sind auch weniger stark, weil man in USA nicht so schnell fahren darf. Versuch es lieber mit einem EU-Reimport

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, lohnt sich für ein "normales neues Gebrauchtfahrzeug "nicht !! Zoll,Umbaukosten,Tüv,usw. Ein andere Sache ist es mit besonderen Fahrzeugen wie z.B. Oldtimer Ford Mustang Harley D. usw. bestimmte Cabrio Modelle und Sonder-Fahrzeuge. Da lohnt sich schon ein Kauf in den USA - Kalifornien - da diese Fahrzeuge in den meisten Fällen gut gepflegt und keinen Rost aufweisen.

Gruß UCJ2008

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, es kann sich durchaus lohnen.

Aber wenn du privat keine Verbindungen hast, vergiss es ganz schnell wieder.

Mache es über einen Importeur in Deutschland der sich damit auskennt. Du sparst trotzdem noch Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kieljo
09.07.2011, 16:43

Ach ja, VW hat vor kurzem eine Aufstellung gemacht, dass sich ein Import des US-Passat nach Deutschland nicht lohnt. Wenn man mal wirklich richtig nach rechnet, stimmt das natürlich nicht. VW hat nur Angst das die deutschen Passat nicht mehr verkauft werden. Aber wenn man dennoch ca. 4.000,- Euro sparen kann ? VW verdummt deutsche Kunden und ist größenwahnsinnig geworden Nr. 1 der Welt zu werden.

0

Was möchtest Du wissen?