Hat schon jemand erfahrung mit fluege.de gemacht?

187 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich muss öfter mal fliegen.. habe fluege.de ausprobiert und dazu parallel skyscanner.net Mit skyscanner.net bin ich immer günstiger geflogen

Danke fuer die Antwort....Skyscanner werd ich mal probieren

0

Ich kann dir von fluege.de nur abraten.

Vor zwei Woche hatte ich dort einen Flug nach San Francisco gebucht. Ich freute mich noch über dieses Schnäppchen bis ich ein paar Tage später bei Stern tv einen Beitrag sah. Dort ging es allgemein um die Unister-Gruppe, zu der auch fluege.de gehört, und deren Methoden. Leider kam der Beitrag bei Stern tv erst nach meiner Buchung. Nach der Ausstrahlung der Sendung hoffte ich noch, dass es nicht gerade mich treffen würde, aber weit gefehlt. Nach der Buchung wartete ich vergebens auf die endgültige Buchungsbestätigung. Die sollte „zeitnah“ erfolgen. Ich bekam nur eine Buchungsanfragebestätigung. Als ich auf meinem Konto prüfen wollte, ob das Geld abgehoben wurde, stellte ich fest, dass eine Gebühr von rund 85 Euro abgebucht und sofort am selben Tag wieder gutgeschrieben wurde. Ich rief daraufhin notgedrungen die Hotline von fluege.de an, bei der man mindestens eine Viertelstunde in der Leitung wartet und 2,49 Euro pro Gespräch zahlt. Wenn man Glück hat kommt man irgendwann mal durch und wird nicht wieder nach langem Warten aus der Leitung geworfen. Antworten über die Service-Mailadresse bekommt man im Übrigen erst gar nicht. Als ich dann nach mehreren Versuchen einen Mitarbeiter in der Leitung hatte, behauptete dieser, es sei nicht möglich gewesen abzubuchen. Ich wies ihn dann darauf hin, dass ja schon eine Service-Gebühr gebucht wurde und am selben Tag wieder zurückgebucht wurde und dass das Kreditkartenkonto immer ausreichend gedeckt sei. Er konnte sich den Vorgang nicht erklären und behauptete zudem, dass ich doch eine Email bekommen hätte. In der stünde angeblich, dass nicht gebucht werden konnte. Nichts hatte ich bekommen. Er sagte mir, ich solle mich an meine Bank wenden. Obwohl ich mir sicher war, dass die Aussage des Mitarbeiters nicht stimmen kann und er meines Erachtens nach auch wirkte, als erzählte er die „Geschichte“ nicht zum ersten Mal, rief ich bei meiner Bank an. Die bestätigte mir, dass nie ein Buchungsversuch stattgefunden hat und eine Buchung in jedem Fall möglich gewesen wäre. Zehn Minuten nach diesem Gespräch bekam ich eine Email von fluege.de in der es plötzlich hieß: „Leider können die von Ihnen angefragten Flugverbindungen nicht bestätigt werden. Ihre Buchungsanfrage wurde daher kostenfrei storniert. Wir möchten uns für eventuell entstandene Unannehmlichkeiten entschuldigen.“ Meine Befürchtungen wurden bestätigt. Nach 12 Tagen des Wartens hatte ich also keinen Flug und eine „tolle“ Geschäftspraktik kennengelernt. Ich vermute, dass ein und derselbe Flug bei fluege.de mehrmals verkauft wird. Der, der letztendlich den höchsten Preis zahlt, bekommt den Flug. Alle anderen werden darüber informiert, dass die angefragte Flugverbindung nicht bestätigt wird. Ich bin mir nicht mal sicher, ob ich diese Information bekommen hätte, wenn ich nicht angerufen hätte und nachgehakt hätte.

Deshalb rate ich nur allen, sich einen anderen Anbieter zu suchen und sich diesen Stress, diesen Ärger und womöglich noch zusätzliche Kosten durch Hotline-Gespräche zu ersparen. Vielleicht mag es bei einigen Kunden gut gehen, schließlich buchen dort Tausende am Tag, aber dieses Risiko würde ich bei diesen Summen und nach dieser Erfahrung nicht mehr eingehen.

Ich kann mit fluege.de nur mein Leid klagen.

Unmöglicher Kundensupport, man wartet z. T. tatsächlich mehr als 1 Stunde in der Warteschleife (was insbesondere extrem teuer ist wenn man aus dem Urlaubsland seinen Rückflug umbuchen möchte). Nur für die alleinige Anfrage, ob eine Umbuchung od. Stornierung überhaupt möglich ist verlangen die eine Bearbeitungsgebühr von 15€ (die Aussage von fluege.de ist ohnehin für den Kunden nicht zufriedenstellend). Per E-Mail ist generell kein Support möglich.

Wenn es sich also irgendwie vermeiden lässt (und das tut es sich mit Sicherheit) besser nicht auf fluege.de buchen. Eine größere Servicewüste habe ich seit langem nicht mehr erlebt.

fluege.de - absolut servicefrei, keinerlei Antworten auf Anfragen

Im Februar hatten wir einen Flug nach Portugal und zurück - eine Anfrage an fluege.de zum Umfang: unbeantwortet. Auch nach der Rückkehr: keine Antwort. Reklamation wegen deutlichem Mehraufwand und Info an drei Stellen bei fluege.de: keine Antwort. Telefonisch ist die Service-Hotline zwar erreichbar, verliest aber immer nur automatisch die AGB usw.- bei speziellen Fragen stundenlanges Warten bei Melodie BACCARDY-feeling. Stellt sich leider nicht ein: ich würde dort niemals wieder buchen, da eine servicefreie Firma mit Sitz in Leipzig dahinter steht und mir Zeit und Geld zu schade sind.
Bis jetzt habe ich keine Antwort oder Stellungnahme auf meine Mails bekommen.
Ich kann nur davon abraten, über Fluege.de zu buchen.

Vorsicht, undurchsichtige Abzocker ! Obwohl ich schon viel Flüge im Internet gebucht habe, ist mir so eine dreiste Firma noch nie untergekommen. Bei Buchung eines Fluges sind Felder voreingestellt für den Abschluß überteuerter Versicherungen und Aufpreise für Rücktrittsrechte, die nicht gewährt werden. Hier gilt besondere Vorsicht: Es wird eine zusätzliche Service-Gebühr berechnet, die bei der Bezahlung zuerst nicht mit angezeigt wird. Wählt man dann eine andere Zahlungsmethode als die voreingestellte MasterCard Gold von Flüge.de ändert sich der Kaufpreis stillschweigend auf der rechten Seite und es kommen plötzlich 20Eur pro Person und pro Strecke hinzu, was geschickt versteckt ist, da nur 20 Eur aufgelistet werden. Bei 3 Personen Hin-Rückflug sind das alleine 120Eur. Eine sofortige kostenfreie Stornierung der Buchung ist nicht mehr möglich und wird mit 100Euro Stornogebühren berechnet, d.h. das Unternehmen hat sich dann schon mal um mindestens um 100Euro bereichert ohne überhaupt eine Leistung erbracht zu haben oder irgendwelche Unkosten durch die Stornierung gehabt zu haben, da die Buchungsbestätigung noh gar nicht erfolgt ist. Die bestätigte Flugbuchung bekommt man erst Tage später. D.h. das Unternehmen behält sich ein Rücktrittsrecht für mehrere Tage vor, das den Kunden wiederum aber nicht eingeräumt wird, bzw. nur gegen entsprechende horrende Service-Gebühren oder Storno-Kosten.

Was möchtest Du wissen?