Hat schon jemand das Body Change Programm von Detlef D! Soost getestet?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Getestet nicht. Warum auch? Beschäftige dich mit gesunder Ernährung, richtigem Training, und du brauchst so etwas nicht. 

Natürlich funktioniert das Soost- Konzept, solange du dich an seine Vorgaben hälst. Aber erwarte keine Wunder. Nach 10 Wochen hast du bestenfalls eine Otto Normal Durchschnittsfigur, wenn du übergewichtig bist.

Low Carb ist eine Lebenseinstellung. Nur, wenn du Süßigkeiten, Fast Food, Backwaren und gezuckerte, stark verarbeitete Lebensmittel meidest, wirst du langfristig erfolgreich sein. Wenn du danach wieder isst, wie zuvor, behälst du deine Figur keinen Monat.

Und: Wenn du wie Soost aussehen willst, musst du dich mind. ein Jahr lang konsequent an seine Ernährung halten, mehrmals wöchentlich möglichst anstrengende Workouts mit dem Körpergewicht vollziehen, und etwa 2 g pro kg Körpergewicht Eiweiß essen.

Die Muskelpakete bekommst du am ehesten noch durch Krafttraining mit Gewichten. Ich z.B. trainiere lieber mit Gewichten, als mit mir selbst.

Krafttraining mit dem Körpergewicht ist natürlich ebenfalls effektiv. Den meisten Menschen wird es aber leichter fallen, in einem Fitnessstudio zu trainieren, als zu Hause ständig ihren Schweinehund zu bekämpfen.

Mir ist seine Ernährung auch etwas zu extrem, da magere Milchprodukte oder gesunde, komplexe Kohlenhydrate wie Haferflocken generell eher verteufelt werden, und nicht auf dem Speiseplan stehen. 

Der Körper braucht aber auf lange Sicht komplexe Kohlenhydrate auch in nennenswerten Mengen, wenn man muskulös wie Soost aussehen möchte, und gesund bleiben will.

Das wird wohl bewusst verschwiegen. Auch das richtige Timing von Fetten, Kohlenhydraten und Eiweiß über den Tag gesehen ist wichtig.

Es gibt Ernährungskonzepte, die längerfristig angelegt erfolgreicher sind. Und wo du beides kannst- Muskeln aufbauen und Fett verlieren.

Ich z.B. hatte letztes Jahr im Juli noch 120 Kilo auf 1,80 m. Mittlerweile habe ich für meine Verhältnisse Normalgewicht, aber in der Zwischenzeit noch ca. 10 Kilo Muskelmasse aufgebaut. 

Ich liege zwar immer noch bei ca. 95 Kilo. Mir passen aber wieder dieselben Hosen, die ich vor Jahren noch mit 85 Kilo trug.

Wie habe ich das geschafft? 

Das habe ich mit einer Pendelernährung, moderatem Low Carb (50-150 g KH´s täglich) und einer Lebensmittelauswahl nach der Logi- Methode erreicht. Zusätzlich habe ich das Konzept der 5 zu 2- Diät und Intermittent Fasting in meine Ernährung eingebaut.

Ich esse an Krafttrainingstagen mittlerweile wieder hauptsächlich komplexe Kohlenhydrate und eiweißreiche Lebensmittel nach dem Training. 

Direkt vor und nach dem Krafttraining gibt es noch einen 30 g Whey Proteinshake, und direkt danach süßes Obst wie Bananen oder Süßigkeiten, um die Muskeln optimal zu versorgen.

Zudem esse ich an Krafttrainingstagen bis zu 1000 kcal über meinem Gesamtbedarf, die der Körper benötigt, um Muskulatur aufzubauen.

An den übrigen Tagen esse ich tendenziell eher Low Carb, oder nehme zwischendurch ein paar komplexe Kohlenhydrate zu mir. Letztere sind auch für die Darmtätigkeit wichtig. Alternativ Nüsse, Gemüse und Salat.

An 2 Nichttrainingstagen in der Woche esse ich nach der 5:2 Diät, idealerweise einen Tag vor dem nächsten Krafttraining. Nur ca. 400-800 kcal, aufgeteilt in 2 kleinen, eiweißreichen Mahlzeiten. 

Generell lasse ich das Frühstück ausfallen, um den Körper längere Zeit im Fettverbrennungsmodus zu belassen.

Das sind alles Dinge, die man sich selbst beibringen kann. Die Informationen zu gesunder Ernährung, Meal Timing für Fettverbrennung und Muskelversorgung, richtigem Training usw. findet man kostenlos im Internet.

Planung und Auswahl der Lebensmittel sowie die Planung und Auswahl des Trainings anderen zu überlassen, halte ich für Unsinn. Selbst für Menschen mit wenig Zeit.

Jeder sollte die Ernährung und das Training für sich finden, mit der man 1. am besten sein Leben lang zurecht kommt, und 2. seine Ziele am gesündesten erreichen kann. 

Deswegen halte ich von 10 Wochenprogrammen, egal von wem es kommt, überhaupt nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soviel kann man auch durch ein einfaches Kaloriendefizit, gesunde Ernährung und Sport abnehmen! Mehr ist allerdings auch nicht gesund!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem dabei ist, das es eine "diät" ist, und keine ernährungsumstellung. Die 12 kg nimmst du schon ab aber wenn du dann wieder anfängst kohlenhydrate zu essen hast du die eben auch schnell wieder drauf. Aber das mit 12 kg in 3 Monaten stimmt ! Würde aber trz eher zu einer langsameren und dafür dauerhaften gewichtsabnahme raten.
LG :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wollte ich anfangs machen, hab mich aber dann für das sogenannte "77 Tage" Programm entschieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fma89
25.04.2016, 12:00

..hab davon noch gar nichts gehört .. naja bei dem Überangebot ist das ja auch kein Wunder. Und hattest du damit Erfolg ? Was beinhaltet das Programm genau ?

0

Lohnt sich. Ist aber ne Low Carb Diät

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es mit Fit Ohne Geräte?'

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fma89
25.04.2016, 13:03

Die DVD hab ich schon -.- aber ich will auch ein paar Ernährungstipps haben mit Anleitung. Und find das mit den Videos die man da bekommen soll ganz interessant

0

Was möchtest Du wissen?