Hat Schleswig-Holstein eine andere gesetzliche Regelung zu Glücksspiel?

7 Antworten

geht´s da nicht um die Aufstockung des Ersteinsatzes? da entscheidet der Betreiber selbstständig. du wirst dich auch aus einem anderen BL anmelden können, eben nur mit deinem Einsatz

Ja, es handelt sich in Teilen um Landesrecht. Beispielsweise darf, wer in SH eine "Lottogenehmigung" hat, diese nicht in Hessen ausüben.

Es ist ganz einfach: es gibt Bonuszahlungen wenn du anklickst das du in Schleswig-Holstein wohnst, oder dort einen gewöhnlichen Aufenthaltsort hast, sagen wir einmal 300 % Bonus auf deine Einzahlung.

Verlierst du dein Geld, wie es in der Regel der Fall ist, dann passiert für deine Begriffe nichts weiter, du hattest halt kein Glück.

Kommt es allerdings zu einem großen Gewinn, und du beantragst eine Auszahlung, dann musst du solchen Firmen deinen Personalausweis zur Verifikation schicken (wird bei anderen seriösen Plattformen ähnlich gehandhabt) - auf dem steht denn deine echte Adresse, und der Gewinn wird nicht ausgezahlt.

Genial einfach - einfach genial.

Was möchtest Du wissen?